Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Mülltonne rettete alkoholisierten Motorradfahrer das Leben

Rostock/Wismar (ots) -

In der Nacht zum Samstag den 16. Mai 2015 ereignete sich in Wismar 
ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Motorrad.
Der 27 - Jährige alkoholisierte Fahrer steuerte seine Maschine nach 
einer Feier durch Wismar. Am Klußer Damm beschleunigte er sein 
Gefährt, kam auf den Bordstein und verlor hierdurch die Kontrolle 
über sein Fahrzeug. In weiterer Folge stieß er gegen einen Pfahl 
eines Verkehrsschildes. Vor dem Pfahl stand jedoch eine Mülltonne, 
die als Knautschzone zwischen Motorradfahrer und Pfahl diente. Ohne 
diese, hätte der Biker den Sturz höchstwahrscheinlich mit seinem 
Leben bezahlt. Kurios an der Sache ist, dass ein Anwohner seine 
Mülltonne kurz zuvor dort zur Abfuhr am nächsten Tag abstellte.
So hat der Biker mit einem Beckenbruch, diversen Abschürfungen und 
Prellungen die Gelegenheit, an diesem Tag seinen Geburtstag ein 
zweites Mal zu feiern.
Die Beamten vernahmen den Motorradfahrer noch im Krankenhaus. Dieser 
zeigte Reue und gab zu betrunken gefahren zu sein. Eine 
Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,34 Promille.
Das Motorrad hat einen Totalschaden. Fahren darf der Biker auch so 
nicht, der Führerschein wurde noch vor Ort entzogen und eine 
Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet. 


PK Schröder 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pp-hro@gmx.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: