Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Witterungsbedingte Verkehrsunfälle auf der BAB 19

Rostock/Güstrow (ots) -

Am 02.01.2015 gegen 20:50 Uhr kam es auf der A 19, zwischen den 
Anschlussstellen Linstow und Malchow, in beiden Fahrtrichtungen auf 
Grund von unangepasster Geschwindigkeit bei leichtem Schnee- bzw. 
Graupelschauer zu insgesamt drei Verkehrsunfällen.
Hierbei wurden insgesamt 3 Personen leicht u. 1 Person schwer 
verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 13000 EUR an den 
Fahrzeugen und der Straßenbaulast.
Auf der Richtungsfahrbahn Berlin kam ein Fahrzeug ins Schleudern und 
anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab, in der Bankette hat 
sich das Fahrzeug dann überschlagen und beide Insassen (32 / 26 
Jahre) verletzten sich hierbei und wurden zur weiteren Behandlung in 
das Medi Clin Krankenhaus Plau am See gebracht. Der 26 jährige 
Beifahrer verletzte sich bei dem Unfall schwer.
Ein weiteres polnisches Fahrzeug welches zum Unfallzeitpunkt im 
linken Fahrstreifen fuhr reagierte bei den Fahrbahn- und 
Witterungsverhältnissen unangepasst und kam ebenfalls nach rechts von
der Fahrbahn ab, hier entstand leichter Sachschaden.
Bei dem Verkehrsunfall auf der Richtungsfahrbahn Rostock verletzten 
sich beide Insassen (27 / 24 Jahre) leicht und wurden ins Krankenhaus
Güstrow gebracht. Auch hier kam der Fahrzeugführer auf Grund der 
Fahrbahn - und Witterungsverhältnisse ins Schleudern, kollidierte 
erst mit der Mittelschutzplanke und fuhr anschließend nach rechts in 
die Bankette.
i.A.
PHK Pehlgrimm
DGL AVPR Dummerstorf
Tel.:038208/8885224
Fax:038208/8883411 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pp-hro@gmx.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: