Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: 1 Schwer- und drei Leichtverletzte Personen infolge eines Wildunfalls

Rostock (ots) - Am 30.12.2014 ereignete sich gegen 16:52 Uhr ein Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen auf der K 48 zwischen den Ortschaften 19205 Kneese und 19205 Roggendorf.

Der Fahrzeugführer eines VW Lupo befuhr die K 48 aus Kneese in Richtung Roggendorf. Plötzlich lief ein Reh über die Fahrbahn. Der Fahrzeugführer versuchte auszuweichen, verlor dabei aber die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte seitlich mit einen Straßenbaum. Bei diesem Verkehrsunfall wurden ein Fahrzeuginsasse schwer- und 3 weitere leicht verletzt.

Neben den FFW Roggendorf und Gadebusch kamen drei RTW und zwei NAW zum Einsatz.

Alle Verletzten kamen zur weiteren Behandlung ins Helios Klinikum nach Schwerin.

PFvD, Bramow

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pp-hro@gmx.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: