Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Mann in Wismar ausgeraubt

Wismar (ots) - Am Sonntag gegen 23:30 Uhr überfielen zwei unbekannte Täter einen 34-jährigen Mann auf dem Heimweg in der Wismarer Ulmenstraße.

Zunächst sprach den Geschädigten ein Täter an und forderte die Herausgabe von Bargeld. Hierbei drohte er seinem Opfer bereits Schläge an, falls er sein Geld nicht herausgibt. Als der geschädigte Mann nun seinen Weg weiter fortsetzte, stellte ihm ein zweiter Tatverdächtiger ein Bein. Hierdurch fiel der Geschädigte zu Boden. Die tatverdächtigen Männer raubten den zu Boden gestürzten Mann die Geldbörse und flüchteten in unbekannte Richtung.

Der geschädigte Wismarer blieb unverletzt. Er beschrieb die beiden männlichen Täter wie folgt:

      -	sie haben schlanke Statur,
      -	sind etwa 170 bis 180cm groß,
      -	das scheinbare Alter ist etwa 25 bis 26 Jahre,
      -	beide haben eine Glatze
      -	und waren schwarz bekleidet. 

Die Wismarer Kriminalpolizei hat umgehend die Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung aufgenommen.

Wer hat die Tathandlung beobachtet oder kann Angaben zu Tätern oder Tatbeteiligten machen. Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Rostock unter der Telefonnummer 038208 / 888 2222, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Torsten Sprotte
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pp-hro@gmx.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: