Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Bewaffneter Raubüberfall in Pampow (LK Ludwigslust-Parchim)

Rostock (ots) - In den frühen Morgenstunden des heutigen Samstags befand sich ein 29-jähriger Mann aus Pampow auf dem Heímweg, als er unvermittelt von zwei männlichen Personen angehalten wurde. Ein Tatverdächtiger hatte sich hierbei vermummt. Unter Vorhalt einer Waffe wurde von dem Geschädigten die Herausgabe von Bargeld gefordert. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, schlug der vermummte Tatverdächtige dem Geschädigten zweimal ins Gesicht. Der Geschädigte holte seine Geldbörse heraus, das Bargeld wurde entnommen und anschließend wurde die Geldbörse weggeworfen. Der Geschädigte konnte sich nach Hause entfernen. Er sah noch, dass die Tatverdächtigen zu Fuß in Richtung Schwerin flüchteten. Der Geschädigte konnte die Tatverdächtigen nur unzureichend beschreiben. Eine umgehend eingeleitete Fahndung durch Polizeibeamte der Reviere aus Hagenow und Schwerin verlief negativ. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen schweren Raubes aufgenommen.

Rainer Fricke
Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pp-hro@gmx.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: