Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: "Vereint gegen den Feind"- Plakatierung mit indirekter Aufforderung zu Straftaten in Rostock

Rostock (ots) - In den Nachmittagsstunden des 23.112014 wurden nach einem Bürgerhinweis bekannt, dass unbekannte Täter im Stadtteil Lütten-Klein mehrere Plakate geklebt haben. Auf diesen wird im Zusammenhang mit der anstehenden Heimpartie des FC Hansa Rostock gegen Dynamo Dresden am kommenden Samstag indirekt zu Straftaten aufgerufen. Auf den Plakaten sind fünf vermummte Personen mit Hund sowie die Aufschrift "Im Stadion und auf den Strassen zusammen gegen Dynamo!!! 29.11.2014 Rostocks Jugendbanden vereint gegen den Feind!!!" zu sehen. Im weiteren Verlauf des Tages wurden durch Streifenbeamte des Polizeireviers Lichtenhagen über 70 weitere Plakate mit gleichem Inhalt im gesamten Nordwesten Rostocks festgestellt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pp-hro@gmx.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: