Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: 22500 Kg verdorbener Lachs durch mutwillige Beschädigung an einem Kühlanhänger

Rostock (ots) - In der Nacht vom 08.11.2014 zum 09.11.2014 manipulierten unbekannte Täter an zwei auf einem Parkplatz in einen Gewerbegebiet in Goldberg (LK Ludwigslust-Parchim)abgestellten Kühlanhängern. Den Personen gelang es die laufenden Aggregate der Sattelauflieger abzuschalten. Dadurch wurde die Kühlkette der in den Anhängern befindlichen Lebensmittel unterbrochen. Die geladenen 22500 Kg norwegischer Lachs sowie die zweite, aus Schokoladenprodukten bestehende Ladung ist nicht mehr für den Verzehr geeignet. Der entstandene Schaden kann gegenwärtig noch nicht beziffert werden. Neben den zwei Kühlanhängern zerstachen die Täter an drei weiteren abgestellten Sattelaufliegern die Reifen bzw. ließen die Luft ab. Der Sachschaden in diesem Fall beträgt ca. 700 Euro.

Christian Eckermann
Polizeihauptkommissar 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pp-hro@gmx.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: