Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: PKW nach Überholmanöver beschossen

Rostock (ots) - In den Nachmittagsstunden des 25.03.2014 fuhr ein 56-jähriger PKW-Fahrer auf der L 103 von Lübow nach Dorf Mecklenburg. Dort überholte er einen weiteren PKW, welcher mit 2 Personen besetzt war. Diese zeigten sich mit dem Überholmanöver nicht einverstanden und schossen mit einer Schreckschusspistole auf den PKW. Es konnte ein lauter Knall vernommen werden. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt. An dessen PKW entstand kein Sachschaden. In der weiteren Folge flüchtete der Täter in Richtung Groß Stieten. Durch sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen konnte der PKW durch die Polizei festgestellt werden. Bei der Durchsuchung des PKW und der Wohnung des 24-jährigen Fahrzeughalters konnten zwei Schreckschussrevolver mit dazugehöriger Munition aufgefunden und sichergestellt werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr sowie Verstoß gegen das Waffengesetz aufgenommen.

Rainer Böttcher
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter Polizeihauptrevier Wismar 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel, ANin Manuela Kunze
Telefon: 038208/888-2040/2041
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pp-hro@gmx.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: