Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Autofahrt endete in der Warnow

Rostock (ots) - Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam es in den Abendstunden des 11.02.2014 in der Straße Fährberg in Rostock-Gehlsdorf zu einem Verkehrsunfall. Eine 44-jährige Fahrzeugführerin befuhr die Straße Fährberg und bemerkte nach ihren eigenen Angaben die Kurve in den Wellenweg zu spät. Der Frau gelang es dann nicht mehr ihren PKW zu stoppen, so dass sie geradeaus in die ca. 4 Grad kalte Warnow fuhr. Anschließend konnte sie sich dann selbstständig aus dem Auto an das Ufer retten, wo eine Passantin den Notruf der Feuerwehr in Rostock alarmierte. Der PKW der Fahrzeugführerin wurde durch die Feuerwehr aus der Warnow geborgen, während dessen die Frau am Unfallort von einem Notarzt in einem Rettungswagen versorgt wurde. Da die Körpertemperatur der Frau auf nahezu 35 Grad absank, wurde sie in die Klinik für innere Medizin eingewiesen und weiteren Untersuchungen unterzogen. Erste Ermittlungen vor Ort ergaben, dass die Fahrzeugführerin alkoholisiert mit dem PKW gefahren sei. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,31 Promille.

Die Ermittlungen der Polizei zum Verkehrsunfall dauern.

Marko Galonski-Gieseler
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter
Polizeirevier Dierkow 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel, ANin Manuela Kunze
Telefon: 038208/888-2040/2041
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pp-hro@gmx.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: