Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Schwerer Verkehrsunfall auf der B 106

Wismar (ots) - Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am 17.01.2014 gegen 22:00 Uhr auf der B106 zwischen Groß Stieten und Niendorf. Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierten zwei entgegenkommende PKW. Den eintreffenden Ersthelfern sowie den Polizeibeamten und Kameraden der Feuerwehr bot sich ein grausames Bild. In den völlig zerstörten Fahrzeugen befanden sich eine 24jährige Fahrzeugführerin sowie ein 30jähriger Fahrzeugführer. Beide hatten schwere Kopfverletzungen. Während der Fahrzeugführer ansprechbar und in der Lage war, mit Unterstützung von Ersthelfern sein Fahrzeug zu verlassen, musste die eingeklemmte und bewusstlose Fahrzeugführerin durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Groß Stieten und Dorf Mecklenburg aus ihrem Fahrzeug geborgen werden. Bereits durch helfende Kraftfahrer war festgestellt worden, dass der Fahrzeugführer stark nach Alkohol roch. Ein erster Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Zur zweifelsfreien Feststellung des Unfallhergangs wurde ein Mitarbeiter der DEKRA zum Unfallort gerufen. Durch die mehr als drei Stunden andauernde Vollsperrung kam es zu Verkehrseinschränkungen im Bereich der B106.

Silke Janke Polizeihauptkommissarin Dienstgruppenleiterin

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel, ANin Manuela Kunze
Telefon: 038208/888-2040/2041
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pp-hro@gmx.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: