Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Verkehrsunfall mit Flucht und drei verletzten Personen

18273 Klueß (Landkreis Rostock) (ots) - Am 11.01.2014 gegen 12:30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der B 104 kurz hinter dem Ortsausgang Klueß in Richtung BAB 19. Drei Fahrzeuge befuhren die Fahrbahn in Richtung Autobahn hintereinander. Das mittlere, später verunglückte Fahrzeug, wollte den vorausfahrenden PKW überholen und scherte aus. Er bemerkte dann, dass von vorne Gegenverkehr kommt, den er vorher nicht bemerkt hatte und ordnete sich wieder hinter dem vordersten PKW ein. In diesem Augenblick näherte sich von hinten das dritte Fahrzeug und setzte seinerseits zum Überholen an, in der Absicht beide vorausfahrende PKW in einem Überholvorgang hinter sich zu lassen. Auch er bemerkte dann erst während des Überholvorganges den von vorne kommenden Gegenverkehr und brach seinerseits das Überholmanöver ab. Als er sich nun auf Höhe des zweiten PKW befand, zog er nach rechts, um sich einzuordnen, obwohl sich auf gleicher Höhe der später verunfallte PKW befand. Dieser versuchte dem herannahenden PKW nach rechts auszuweichen und kam nach wiederum nach rechts von der Fahrbahn ab. Nun drehte sich der PKW einmal um die eigene Achse und stieß frontal gegen einen Metallzaun zum angrenzenden Radweg. Dort blieb er stehen. Die Insassen des PKW (Fahrzeugführer, schwangere Freundin, Kleinkind, Hund) konnten sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Alle drei Personen wurden zunächst zum KMG Klinikum verbracht, sie gelten bislang als leichtverletzt. Am PKW entstand Totalschaden. Der Verursacher des Unfalls entfernte sich von der Unfallstelle. Die Staatsanwaltschaft Rostock ordnete den Einsatz der DEKRA an. Für deren Arbeit und auch für den Abtransport des Fahrzeugwracks wurde die B 104 für ca. 3 Stunden voll gesperrt. Der verunfallte PKW wurde bei der DEKRA sichergestellt, um im späteren Verlauf der Ermittlungen eine kriminaltechnische Untersuchung durchzuführen.

Christine Teschen
Polizeikommissarin
Polizeihauptrevier Güstrow 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel, ANin Manuela Kunze
Telefon: 038208/888-2040/2041
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pp-hro@gmx.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: