Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern

IM-MV: Freiwillige Feuerwehr Neubrandenburg Oststadt kann wieder hoch hinaus/Innenministerium unterstützt bei der Beschaffung einer Drehleiter

Schwerin (ots) - Die "Freiwillige Feuerwehr Neubrandenburg Oststadt" erhält eine Sonderbedarfszuweisung in Höhe von 276.000 EUR für die Beschaffung eines neuen Drehleiterfahrzeuges. Innenminister Lorenz Caffier übergibt heute den Förderbescheid an den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Herrn Peter Modemann.

"Die Freiwilligen Feuerwehren im Land leisten einen wichtigen Beitrag zum Wohl und Schutz unserer Bürger. Um den an sie gestellten Aufgaben gerecht werden zu können, ist eine entsprechende Ausstattung natürlich unabdingbar. Es freut mich daher sehr, dass heute ein wichtiger, finanzieller Beitrag für die Freiwillige Feuerwehr geleistet wird, der den ehrenamtlichen Mitgliedern die Arbeit im Falle eines Einsatzes erheblich erleichtern wird", so Innenminister Lorenz Caffier.

Mit dieser Förderung ist es der Freiwilligen Feuerwehr möglich, die bisherige Drehleiter zu ersetzen. Diese ist seit 1993 im Einsatz, mittlerweile aber durch enorme Reparatur- und Wartungskosten nicht mehr tragbar.

Die neue Drehleiter wird im gesamten Ausrückbereich der Stadt Neubrandenburg zur Personenrettung und Brandbekämpfung eingesetzt werden. Weiterhin dient sie als Ausfallreserve für die Drehleiter der Neubrandenburger Berufsfeuerwehr. Die neue Drehleiter soll mit einem Korbarm ausgestattet werden, der das Erreichen von schwierigen Einsatzstellen, beispielsweise in den engen Gassen der Altstadt oder in verwinkelten Industrieanlagen, ermöglicht.

Jährlich gilt es in der Stadt Neubrandenburg über 100 Brände zu bekämpfen. 70% der Gebäude in Neubrandenburg sind mittlerer Höhe und machen somit, im Falle eines Brandes, den Einsatz einer Drehleiter notwendig. Im Stadtgebiet Oststadt, in dem die "Freiwillige Feuerwehr Neubrandenburg Oststadt" beheimatet ist, befinden sich zudem u. a. das Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum, ein Asylbewerberheim, Alten- und Pflegeheime sowie mehrere Einkaufszentren.

Die "Freiwillige Feuerwehr Neubrandenburg Oststadt" wurde 1991 gegründet und verfügt insgesamt über sechs Fahrzeuge. Sie ist als Stützpunktfeuerwehr eingestuft, d. h. sie kann aufgrund ihrer Mannschaftsstärke und ihrer Ausrüstung auch zu Einsätzen herangezogen werden, die über das eigentliche Einsatzgebiet hinausgehen. Zudem übernimmt die Freiwillige Feuerwehr auch zusätzliche Aufgaben, wie Brandsicherheitswachen, die Mitwirkung in der Gefahrengutkomponente und die Absicherung von öffentlichen Veranstaltungen, beispielsweise das alljährliche Tannenbaumverbrennen oder das traditionelle Osterfeuer. Um für den Ernstfall gewappnet zu sein, nehmen die ehrenamtlichen Mitglieder regelmäßig Lehrgänge und Übungsabende wahr. Die "Freiwillige Feuerwehr Neubrandenburg Oststadt" verfügt zudem über eine Jugendfeuerwehr.

Rückfragen bitte an:

Ministerium für Inneres und Sport Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle
Marion Schlender
Telefon: 0385/588-2003
E-Mail: marion.schlender@im.mv-regierung.de
http://www.regierung-mv.de

Original-Content von: Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern

Das könnte Sie auch interessieren: