Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern

IM-MV: 160.000 Euro Fördermittel für energetische Sanierung des Kalkhorster Sportlerheims/ Sportminister Caffier: Mehr Geld bleibt für den Sport, wenn Energiekosten sinken

Schwerin (ots) - Der Kalkhorster Sportverein e.V. will im Zusammenwirken mit der Gemeinde sein Sportlerheim energetisch sanieren, um künftig Energiekosten zu sparen. Dazu sollen u.a. die alte Heizungsanlage durch eine neue ersetzt und die Außenwände gedämmt werden. Der Sportverein hatte einen Fördermittelantrag gestellt, der bewilligt wurde. Eine Zuwendung in Höhe von rund 160.000 EUR nach der Richtlinie zur Förderung des Sportstättenbaus kann nun in die geplanten Sanierungsarbeiten fließen. Sportminister Lorenz Caffier lobte heute bei seinem Treffen vor Ort die vielseitige Arbeit des Vereins. "Mit der finanziellen Unterstützung erkennen wir auch die gelungene Vereinsarbeit an und wollen ein positives Zeichen setzen, das hoffentlich noch mehr Menschen zum Sport im Verein anregt. Auf jeden Fall wird das eingesparte Geld eine gute Verwendung im Verein finden, da bin ich mir sicher. Ich wünsche allen Sportlerinnen und Sportlern sowie den Verantwortlichen des Vereins auch für die Zukunft viele sportliche Erfolge."

Nach der Sportstättenförderrichtlinie stellt das Ministerium für Inneres und Sport im Jahr 2016 für Investitionen in den kommunalen und vereinseigenen Sportstättenbau sowie für den Sportstättenbau im Spitzensport rund 6,7 Mio. Euro zur Verfügung. Diese Fördersumme für den Neubau bzw. die Instandsetzung von Sportstätten setzt sich aus Sportfördermitteln des Landes sowie Finanzmitteln des Bundes und der EU zusammen. Die Palette der geförderten Bauvorhaben im Jahr 2016 ist breit und umfasst neben klassischen Sporthallen und Sportplätzen auch multifunktionale Freizeit- und Sportanlagen.

Rückfragen bitte an:

Ministerium für Inneres und Sport Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle
Marion Schlender
Telefon: 0385/588-2003
E-Mail: marion.schlender@im.mv-regierung.de
http://www.regierung-mv.de
Original-Content von: Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern

Das könnte Sie auch interessieren: