IM-MV: Lorenz Caffier: "Nicht noch einmal eine Million Flüchtlinge binnen eines Jahres" (jetzt mit Anlage)

ein Dokument zum Download

Schwerin (ots) - Die Minister und Senatoren der unionsgeführten Innenressorts der Länder, Unionsinnenexperten aus den Landtagen sowie der Bundesinnenminister trafen sich gestern und heute in Wolmirstedt (Sachsen-Anhalt)zur ersten sogenannten B-IMK des Jahres.

Einladender war der Innenminister Sachsen-Anhalts, Minister Holger Stahlknecht.

Die Innenminister befassten sich unter anderem mit den Themen: - Zukünftiger Umgang mit Flüchtlingen und Asylbewerbern - Gewährleistung der inneren Sicherheit unter den veränderten Rahmenbedingungen in Deutschland des Jahres 2016

Lorenz Caffier dazu: "Deutschland wird nicht noch einmal eine Million Flüchtlinge binnen eines Jahres aufnehmen können. Wir müssen den Flüchtlingszustrom begrenzen."

Der Gastgeber, Minister Holger Stahlknecht, griff einen anderen Punkt auf und sagte: " Wir brauchen zur Bewältigung der Herausforderungen der Zukunft eine Kooperative Sicherheitsarchitektur in Deutschland. Wir müssen die Möglichkeiten der Polizei und der Sicherheitsbehörden aber auch der Bundeswehr im Zusammenspiel voll ausschöpfen. Nur so können wir den Terrorismus wirkungsvoll bekämpfen."

Das Ergebnis der Beratungen stellten die Unionsexperten in der Wolmirstedter Erklärung vor.

Rückfragen bitte an:

Ministerium für Inneres und Sport Mecklenburg-Vorpommern
Jens Minzlaff
Telefon: 0385/588-2053
E-Mail: Jens.Minzlaff@im.mv-regierung.de
http://www.regierung-mv.de

Weitere Meldungen: Ministerium für Inneres und Sport Mecklenburg-Vorpommern

Das könnte Sie auch interessieren: