Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern

IM-MV: Finanzierung für neues Feuerwehrhaus und neuem Löschgruppenfahrzeug in Behrenhoff steht/ Innenminister Caffier übergibt Förderbescheide über 595.000 EUR

Schwerin (ots) - Die Gesamtfinanzierung für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Behrenhoff im Landkreis Vorpommern-Greifswald steht. Ebenso können sich die Kameradinnen und Kameraden der Gemeinde auf ein neues Löschgruppenfahrzeug freuen. Innenminister Lorenz Caffier hat heute zwei Förderbescheide in Höhe von insgesamt 595.000 EUR an den ersten stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde übergeben. Ohne diese finanzielle Unterstützung wären die Maßnahmen für die Feuerwehr nicht möglich gewesen.

"Die Freiwillige Feuerwehr Behrenhoff übernimmt neben den Aufgaben des örtlichen auch die des überörtlichen Brandschutzes und der Technischen Hilfe", stellt Innenminister Caffier fest. "Dass wir für dieses Engagement finanzielle Unterstützung leisten, ist eine Selbstverständlichkeit."

Die besondere Dringlichkeit der Baumaßnahme wurde auch durch den Landkreis nachgewiesen, der sich ebenfalls an den Gesamtkosten des Neubaus in Höhe von ca. 1.000.000 EUR beteiligt. Die Finanzlage der Gemeinde bietet keinen Spielraum, über den geplanten Eigenanteil hinaus weitere Mittel aufzubringen. Die 495.000 Euro des Innenministeriums werden in Form einer Sonderbedarfszuweisung zur Verfügung gestellt.

Die Freiwillige Feuerwehr Behrenhoff mit seinen 38 Mitgliedern ist als Feuerwehr mit Grundausstattung eingestuft und hat in den letzten Jahren einen enormen Aufschwung an Kameraden und Ausbildung erlebt. Die 29 aktiven Mitglieder, davon fünf Frauen, stellen eine 24-Stunden-Einsatzbereitschaft sicher.

Das gegenwärtig genutzte Gerätehaus, welches bereits 1896 errichtet wurde, entsprechen in keiner Weise den bauordnungs- und unfallrechtlichen Anforderungen an Feuerwehrhäuser.

Auch der aktuell genutzte Mannschaftstransportwagen (Baujahr 1980), der aus Armeebeständen übernommen wurde und für Feuerwehrzwecke umgebaut wurde ist in seiner technischen Ausstattung sowie feuerwehrtechnischen Beladung nicht geeignet, dass die Kameradinnen und Kameraden ausreichenden Brandschutz in der Region gewährleisten können. Deshalb erhält die Gemeinde auch hier vom Innenministerium eine Sonderbedarfszuweisung in Höhe von 100.000 Euro für die Neuanschaffung eines Löschgruppenfahrzeuges HLF 10. Die Gesamtkosten für das neue Fahrzeug belaufen sich auf rund 298.000 Euro.

Innenminister Caffier dankte den Feuerwehrfrauen und -männern für ihr ehrenamtliches Engagement sowie deren Familien und LebenspartnerInnen für ihr Verständnis und ihre Unterstützung. "Die Arbeit in der Feuerwehr verlangt Opfer an Freizeit, ständige Einsatzbereitschaft und Disziplin." Er begrüßte auch das Engagement der Wehr für die Jugend. "Eine aktive Jugendarbeit ist heute nötiger denn je. Erfolgreiche Nachwuchsgewinnung bedeutet Sicherung des Brand- und Katastrophenschutzes auch in der Zukunft", sagte der Minister

Rückfragen bitte an:

Ministerium für Inneres und Sport Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle
Michael Teich
Telefon: 0385/588-2008
E-Mail: michael.teich@im.mv-regierung.de
http://www.regierung-mv.de

Original-Content von: Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern

Das könnte Sie auch interessieren: