Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern

IM-MV: Mehr Sicherheit für junge Fahrer Innenminister Caffier unterstützt Projekt der Landesverkehrswacht mit 9.000 EUR

Schwerin (ots) - Das Ministerium für Inneres und Sport fördert auch in diesem Jahr das Projekt der Landesverkehrswacht "Mein Risiko!?" mit 9.000 EUR. Ein entsprechender Bescheid wurde in diesen Tagen zugestellt.

Mit dem Projekt soll sowohl jungen Fahrerinnen und Fahrern als auch Beifahrerinnen und Beifahrern verdeutlicht werden, wieviel Verantwortung mit dem Führen eines Fahrzeuges verbunden ist. Leichtsinniges oder riskantes Fahrverhalten ist insbesondere bei jüngeren Menschen leider sehr häufig anzutreffen und führt nicht selten zu schweren Unfällen. Um auf die bestehenden Gefahren hinzuweisen und das Verantwortungsbewusstsein der jugendlichen Verkehrsteilnehmer zu schärfen, setzt die Landesverkehrswacht landesweit insgesamt 15 verkehrspädagogisch und verkehrspsychologisch geschulte Moderatorinnen und Moderatoren zwischen 18 und 26 ein. Jedes Moderationsteam verfügt über einen Stand mit Informationsmaterial, zusätzlich können die Teilnehmer einen Autoreaktionstest bei verschiedenen Geschwindigkeiten und Witterungsbedingungen durchführen oder ihre Körperwahrnehmung mit drogensimulierenden Brillen erproben. Die Einsätze erfolgen an Schulen, aber auch im Rahmen von Messen und Aktionswochen.

Für den Vorsitzenden des Landesrates für Kriminalitätsvorbeugung Lorenz Caffier ist die Landesverkehrswacht seit vielen Jahren ein sehr engagierter und verlässlicher Partner in der Verkehrssicherheitsarbeit: "Die Landesverkehrswacht leistet hier einen wertvollen Beitrag und deshalb freue ich mich, dass wir dieses bewährte Projekt auch in diesem Jahr wieder fördern können."

Zur Unterstützung von Präventionsprojekten stellt das Ministerium für Inneres und Sport über den Landesrat für Kriminalitätsvorbeugung in diesem Jahr insgesamt 326.300 EUR zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Landesrat für Kriminalitätsvorbeugung und zu dessen Förderprogramm finden Interessenten im Internet unter www.kriminalpraevention-mv.de

Rückfragen bitte an:

Ministerium für Inneres und Sport Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle
Michael Teich
Telefon: 0385/588-2008
E-Mail: michael.teich@im.mv-regierung.de
http://www.regierung-mv.de

Original-Content von: Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern

Das könnte Sie auch interessieren: