BDK-Verband Bundeskriminalamt

BDK-BKA: Nach Innenausschuss-Sitzung: Bitte zurück zur Normalität!

Meckenheim (ots) - Eine schnelle Rückkehr zur Normalität fordert Andy Neumann, Vorsitzender des Bundes Deutscher Kriminalbeamter im Bundeskriminalamt, nach der heutigen Aussage des BKA- Präsidenten Ziercke vor dem Innenausschuss. Ziercke habe klare Aussagen geliefert und alles korrigiert, was zwischenzeitlich verzerrt dargestellt worden war. Demnach sollte nun klar sein, dass es zumindest bezogen auf das BKA nichts mehr zu skandalisieren gebe. "Es wird jetzt Zeit, diese unselige Kampagne einzustellen. Eine Diskreditierung Zierckes ohne sachliche Argumente, um ein Bauernopfer zu finden, das Oppermann ersetzen würde, war offensichtlich keine schlaue Idee", so Neumann. Dass Bundesinnenminister De Maizière sich zwischenzeitlich erstmals selbst erklärt und Ziercke sein Vertrauen ausgesprochen habe, begrüßt Neumann ausdrücklich. Einziger Wermutstropfen bleibe, dass es offenbar selbst im BKA Menschen gebe, die sich nicht scheuen, Interna an die Medien zu steuern, welche nicht nur dem Präsidenten, sondern auch einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie dem gesamten BKA schaden. "Dafür kann es kein Verständnis geben, das ist wirklich das Letzte!", so Neumann.

Rückfragen bitte an:

BDK-Verband Bundeskriminalamt
Vorsitzender
Andy Neumann
Telefon: +49 (0)171 / 1979444
E-Mail: andy.neumann@bdk.de
http://www.bdk.de/lv/bka/

Original-Content von: BDK-Verband Bundeskriminalamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BDK-Verband Bundeskriminalamt

Das könnte Sie auch interessieren: