Landeskriminalamt Niedersachsen

LKA-NI: Mutmaßlich erneuter Raubüberfall der gesuchten ehemaligen RAF-Mitglieder Ernst-Volker Staub, Burkhard Garweg und Daniela Klette Wer kann Hinweise geben?

Tatfahrzeug Corsa

Ein Dokument

Hannover (ots) - Cremlingen, Hannover, Verden (Aller). Die früheren RAF-Mitglieder Ernst-Volker Staub, Burkhard Garweg und Daniela Klette stehen im Verdacht, erneut einen Überfall auf einen Geldtransporter verübt zu haben. Am Samstag, dem 25.06.2016, überfielen zwei Männer und eine Frau gegen 15.30 Uhr einen Geldtransporter im Gewerbegebiet von Cremlingen. Die Ermittler gehen aufgrund der Tatausführung davon aus, dass es sich um die drei mutmaßlichen ehemaligen RAF-Mitglieder handelt. Die Staatsanwaltschaft Verden ermittelt gegen Ernst-Volker Staub und Burkhard Garweg sowie Daniela Klette bereits seit Monaten wegen des Verdachts des versuchten Mordes und des schweren Raubes in mehreren gleichgelagerten Fällen. Sie hat nunmehr auch die Ermittlungen wegen des Überfalls im Cremlingen übernommen.

Zur Aufklärung der aktuellen Straftat und Ermittlung des Aufenthaltsortes der Gesuchten bitten die Staatsanwaltschaft Verden und das Landeskriminalamt erneut um Mithilfe.

Bei der Tat wurden ein blauer Opel Corsa und ein silberfarbener Ford Mondeo, mit dem die Täter anschließend flüchteten, eingesetzt. Insbesondere zu diesen Tatfahrzeugen werden sachdienliche Hinweise benötigt. Der Ford Mondeo wurde zwischenzeitlich in einem Waldstück beim Tierpark Essehof ohne Kennzeichen aufgefunden. Nach Zeugenangaben waren bei der Flucht vermutlich die Kennzeichen WF-FL 880 montiert. An dem Opel Corsa waren zuletzt die falschen Kennzeichen WF-LG 1337 angebracht. Beide Kennzeichen sind legal für andere ähnliche Fahrzeuge ausgegeben. Diese Fahrzeuge und ihre Halter sind NICHT TATBETEILIGT!

   -	Wo sind die Fahrzeuge in den vergangenen Monaten festgestellt 
worden? -	Wer kann Informationen zu den Insassen, der Fluchtrichtung 
nach der Tatausführung am Samstagnachmittag und dem Fundort des Ford 
Mondeo geben? -	Hat jemand von dem Überfall Foto- oder Videoaufnahmen
gemacht? 

Das LKA Niedersachsen betreibt nach wie vor die Fahndung nach den drei gesuchten Ex-RAF-Mitgliedern. Unter der Ermittlungsführung der Staatsanwaltschaft Verden ist es den Fahndern des LKA Niedersachsen - erstmalig seit über 30 Jahren - gelungen, neue Hinweise zu den gesuchten Ex-RAF-Terroristen zu erlangen. Aufgrund der akribischen Ermittlungsarbeit zu deren Aufenthaltsort konnten LKA-Fahnder aktuelle Fotos von Staub und Garweg aus dem Jahre 2016 sichern und zur Öffentlichkeitsfahndung verwenden. Die Medien werden dringend gebeten, nur noch diese Bilder zu veröffentlichen. Die sog. Aging-Bilder sind nach aktuellen Erkenntnissen für eine Fahndung ungeeignet.

Hinweise zur Fahndung werden unter 0511-26262-7400 entgegengenommen.

Auskünfte zum Sachverhalt erteilt die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Verden unter: Tel: +49-4231-18-436.

Rückfragen bitte an:

Landeskriminalamt Niedersachsen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stephanie Weiß / Nevin Ayyildiz
Telefon: 0511 / 26262 -6301 od. -6303
E-Mail: pressestelle@lka.polizei.niedersachsen.de
www.LKA.Niedersachsen.de

Original-Content von: Landeskriminalamt Niedersachsen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
5 Dateien

Weitere Meldungen: Landeskriminalamt Niedersachsen

Das könnte Sie auch interessieren: