Polizeiakademie Niedersachsen

POL-AK NI: 671 Studierende der Polizeiakademie Niedersachsen wurden in Hannover vereidigt.

POL-AK NI: 671 Studierende der Polizeiakademie Niedersachsen wurden in Hannover vereidigt.
Polizeiakademie Niedersachsen - Der Eid auf die Fahne.

Hannover (ots) - 671 Studierende der Polizeiakademie Niedersachsen stehen am Anfang ihres Studiums und wurden am Donnerstag durch den Minister für Inneres und Sport Boris Pistorius in der SwissLife-Hall in Hannover vereidigt.

Vor ca. 3500 Zuschauern in der bis zum letzten Platz gefüllten SwissLife-Hall in Hannover weist der Direktor der Polizeiakademie Niedersachsen, Johannes-Jürgen Kaul, darauf hin, dass der Polizeiberuf mehr ist als nur ein Job. "Er ist Lebenseinstellung und bewusstes Eintreten für unsere Verfassung sowie die Werte und Normen unserer Gesellschaft, dessen sollten Sie sich stets bewusst sein. Die Bürgerinnen und Bürger erwarten von Ihnen ein fachlich und sozial kompetentes Einschreiten, wenn sie Schutz und Hilfe benötigen. Zu dieser professionellen und kompetenten Aufgaben-wahrnehmung wollen wir Sie an der Polizeiakademie Niedersachsen befähigen."

Pastoralreferent Torsten Thiel spricht in seiner Rede über die Verbindlichkeit. So verdeutlicht Thiel: "Der Eid ist die stärkste Form der persönlichen Selbstbindung mit Ihrem Gewissen, vielleicht aber am ehesten zu Vergleichen mit der Eheschließung."

Stellvertretend für die 179 Studierenden aus Nienburg, 249 Studierende aus Hann. Münden und den 243 Studierenden aus Oldenburg sprachen Kommissaranwärterin Adriana Busch und Kommissaranwärter Niklas Linde. Sie schilderten den Weg vom Kindheitstraum des Polizeiberufes, über die verschiedenen Hindernisse des Einstel-lungsverfahrens bis zum Jubel, als die offizielle Zusage kam. Jedoch stellen die jungen Studierenden auch nach knapp vier Monaten Studium fest "Die wenigsten von uns haben wohl nur ansatzweise erahnen können, wie viele Facetten der Polizeiberuf wirklich hat", aber darüber sind sie sehr glücklich, da es ein Grund war, warum sie den Polizeiberuf gewählt haben. Abschließend verleiht der niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, mit seiner Festrede und der Vereidigungsformel der Veranstaltung einen herausragenden Charakter. Pistorius richtet an die Studierenden und Gäste: "Der Polizeiberuf ist mehr als nur ein Job, der morgens beginnt und abends endet. Er bedeutet zugleich das überzeugte, bewusste Eintreten für die Werte unserer Verfassung und Gesellschaft. Die jungen Menschen werden Teil einer modernen, bürgernahen Polizei, der die Menschen in Niedersachsen zurecht hohes Vertrauen entgegen bringen."

Die Veranstaltung wurde vom Polizeiorchester Niedersachsen unter der Leitung von Thomas Boger stimmungsvoll begleitet.

Das Bachelorstudium an der Polizeiakademie Niedersachsen ist ein berufsfeldorientierter, praxisintegrierender Studiengang, der theoretisch-wissenschaftliche mit anwendungsbezogenen Veranstaltungen verbindet. Es istein interdisziplinärer Studiengang unter Beteiligung der Studiengebiete Kriminal-, Rechts- und Sozialwissenschaften, Einsatz- und Verkehrslehre sowie Polizeitraining. In diesem Studium werden grundlegende Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten für die erste Verwendung im Einsatz- und Streifendienst und im Ermittlungsdienst vermittelt. Studienorte sind Nienburg/Weser (Sitz), Hann. Münden und Oldenburg.

Nähere Informationen zum Studium bei der Polizei Niedersachsen sind unter www.polizei-studium.de zu finden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiakademie Niedersachsen
Sven Schremmer
Telefon: 05021 9778-566
Fax: 05021 9778-650
E-Mail: pressestelle@akademie.polizei.niedersachsen.de
http://www.pa.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiakademie Niedersachsen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiakademie Niedersachsen

Das könnte Sie auch interessieren: