Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Melle - Drogenfund-Ermittlungserfolg der Polizei Melle

Melle (ots) - Ein 45-jähriger Mann aus Melle und seine 33-jährige Lebensgefährtin stehen im Verdacht, in Melle gemeinschaftlich Heroin an andere Personen verkauft zu haben. Das Paar war der Polizei bisher lediglich als Drogenkonsumenten bekannt. Nun führte die Ermittler eine Wohnungsdurchsuchung bei den beiden zum Auffinden von neun fertig abgepackten Kleinmengen mit Heroin. Das Heroin konnten die aufmerksamen Beamten dabei im Toilettenabfluss finden. Denn als sie in die Wohnung kamen, hatte das Paar noch schnell versucht, die Drogen herunter zu spülen. Sie hatten allerdings Pech - die kleinen Päckchen waren nämlich nicht untergegangen. Im Rahmen der weiteren Durchsuchung konnten bei den Tatverdächtigen weitere geringe Mengen loses, unverpacktes Heroin sowie Marihuana, Haschisch, 3 Mobiltelefone und Utensilien für den Konsum von Drogen sichergestellt werden. Das Paar wurde anschließend zur Polizeidienststelle in Melle gebracht und dort zunächst erkennungsdienstlich behandelt. Zu den Anschuldigungen wollten sie erst mal nichts sagen. Der Mann und die Frau wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen, da keine ausreichenden Haftgründe vorlagen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Nils Allendorf
Telefon: 0541-327-2073
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: