Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Osnabrück: Radfahrer flüchtet vor Polizei und verunfallt

Osnabrück (ots) - Erheblicher Ärger dürfte einem 19Jährigen aus Georgsmarienhütte ins Haus stehen. Der junge Mann radelte am Donnerstag, gegen 03.20 Uhr, auf der Martinistraße stadtauswärts, mittig des rechten Fahrstreifens und ohne Beleuchtung. Eine Streifenwagenbesatzung bemerkte in Höhe des Kirchenkamps den in der Dämmerung schwer zu erkennenden Radfahrer und forderte diesen zum Anhalten auf. Der hatte hierfür offenbar wenig Verständnis, beleidigte die Beamten durch Wort und Gestik, hielt dann aber am Straßenrand an. Gerade als die Beamten ausgestiegen waren, setzte sich der Mann aber wieder aufs Rad und fuhr davon. Der Streifenwagen verfolgte den Flüchtigen bis in die Heinrichstraße, wo der Mann die Kontrolle über das Fahrrad verlor, stürzte und gegen einen am Straßenrand geparkten Peugeot prallte. Bei der Aktion blieb der Radfahrer unverletzt, am Auto entstand allerdings Sachschaden. Da sich herausstellte, dass der Mann alkoholisiert war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Zudem wurden gegen den Radfahrer Strafverfahren wegen Beleidigung und Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Frank Oevermann
Telefon: 0541/327-2071
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: