Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Osnabrück - Polizeieinsätze nach dem Fußballspiel VfL Osnabrück./. Hallescher FC

Osnabrück (ots) - Nach dem Fußballspiel am Samstagnachmittag hatte die Osnabrücker Polizei mehrere Einsätze zu verzeichnen, die mit Anhängern beider Mannschaften in Zusammenhang zu bringen sind. Einem 19-Jährigen aus Bochum wird vorgeworfen, gegen 16.25 Uhr einen Nebeltopf auf die befahrene Bremer Straße geworfen zu haben. Der Mann wurde von den Polizeibeamten festgehalten und nach Personalienfeststellung und Alkoholtest entlassen. Weiterhin wurden von Unbekannten aus der Gruppe zusätzlich mindestens vier Bengalos auf die Bremer Straße geworfen. Die Straße war aufgrund des Zündens von Pyrotechnik für mindestens eine halbe Stunde gesperrt. Zeugen des Vorfalls und evtl. Geschädigte sollten sich unter 0541/ 327 2619 bei der Polizei melden.

Ein weiterer Vorfall fand gegen 16.38 Uhr auf der Bremer Straße, Höhe HausNr.24 statt. Dort befand sich eine Gruppe von vier- fünf Fans des HFC, die angeblich aus dem LK Osnabrück stammen sollen. Diese Fans wurden von Osnabrücker Störern zunächst verbal attackiert. Die Polizei stellte sich zwischen die rivalisierenden Gruppen und wurde aus der Osnabrücker Gruppe mit Bierflaschen beworfen. Verletzt wurde bei dieser Aktion niemand, der Werfer konnte von den Beamten ermittelt werden. Die Fans des HFC werden gebeten, sich bei der Polizei unter 0541/ 327 2619 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Anke Hamker
Telefon: 0541/327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: