Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Osnabrück - Polizei bedankt sich bei couragierter Rentnerin ---FOTO---

Enkeltrick

Osnabrück (ots) - Der Chef der Osnabrücker Polizei, Michael Maßmann, bedankte sich am Freitagmorgen bei Frau Annegret S. mit einem Blumenstrauß für ihr couragiertes Verhalten i.S. Enkeltrick. Frau S. hatte am 12.05.2015 einen Anruf erhalten, dass ihr " angeblicher" Sohn für ein Immobiliengeschäft 30.000 Euro benötige. Die Rentnerin ging auf den Deal ein und informierte umgehend die Polizei. Gegen 13.30 Uhr sollte das Geld von einem Boten abgeholt werden. Polizisten konnten den angeblichen Boten überwältigen und festnehmen. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft. Michael Maßmann lobte das couragierte Verhalten der Rentnerin. Er erklärte, dass diese Enkeltrickbetrügereien immer nach dem gleichen Schema ablaufen: Ein Anruf mit der obligatorischen Frage "Rate mal, wer am Telefon ist?" Der Anrufer gibt sich am Telefon gekonnt als angeblicher Verwandter, z.B. Enkel oder Sohn aus, der in einer Notlage ist und dringend Geld benötigt. Grund für diesen Notfall ist entweder ein Unfall oder hohe Rechnungen für den Kauf einer Wohnung oder eines Autos. Frau S. schaltete sofort und informierte die Polizei. Sie hielt dem hohen Druck stand, der durch hartnäckige und mehrfache Anrufe des angeblichen Sohnes aufgebaut wurde. Durch die Mithilfe von Frau S. konnte die Polizei einen Enkeltrickbetrüger festnehmen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Anke Hamker
Telefon: 0541/327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: