Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Osnabrück - Kontrolle am Hauptbahnhof endet mit Widerstand gegen Polizeibeamte und diversen Strafanzeigen

Osnabrück (ots) - Dienstagnachmittag, gegen 14.55 Uhr, konnten speziell geschulte Polizeibeamte einen Drogendeal am Hauptbahnhof beobachten: Ein 22-jähriger Mann verkaufte einem 34-Jährigen Haschisch. Der 22-Jährige hatte die Drogen zuvor aus seinem Auto geholt, mit dem er am Bahnhof vorgefahren war. Als die Beamten einschritten, wurde der Verkäufer zunehmend aggressiver und schlug einem Polizisten die Nase blutig. Der Angreifer konnte überwältigt werden und wurde zur Dienststelle gebracht, hier wurde ihm eine Blutprobe entnommen, da der Verdacht bestand, dass er unter Drogeneinfluß sein Auto gefahren hatte- wofür er übrigens gar keinen Führerschein mehr hat! Bei der Durchsuchung des Autos fanden die Polizeibeamten weitere Drogen, Pfefferspray und ein Messer. Auch in seiner Wohnung in Bad Iburg wurden die Beamten fündig: unterschiedliche Arten von Betäubungsmitteln, wie Haschisch, Extasy und Marihuana und eine größere Summe Bargeld wurden sichergestellt. Mangels Haftgründen wurde der 22-Jährige abends aus dem Polizeigewahrsam entlassen; gegen ihn wurden diverse Ermittlungsverfahren eingeleitet. Aber auch der 34-jährige "Kunde" wird sich für den Erwerb von Drogen verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Anke Hamker
Telefon: 0541/327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: