Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Melle - Unbekannter Anrufergibt sich als Polizeibeamter aus und betrügt 86jährige

Melle (ots) - Ein Unbekannter hat sich am Mittwoch und Donnerstag telefonisch bei einer 86jährigen gemeldet und das Ersparte der Frau ergaunert. Der Mann gab sich als Polizeibeamter aus und forderte die Frau auf, Geld von ihrem Konto abzuheben und zu verstecken. Sie müsse das Geld in Sicherheit bringen. Der Mann riet der Rentnerin, wo sie ihr Geld verstecken müsste, was sie schließlich auch tat. Einige Zeit, nachdem die Frau das Geld versteckt hatte, kamen ihr Zweifel. Bei der darauffolgenden Kontrolle stellte sie dann fest, dass ihr Erspartes aus dem Versteck gestohlen wurde und erstattete Anzeige. Die Polizei warnt vor Betrügern am Telefon. Die Ganoven lassen sich immer wieder neue Varianten einfallen, um insbesondere ältere Menschen zu betrügen. In keinem Fall sollten telefonisch Angaben zu finanziellen Verhältnissen gemacht werden. Gibt sich jemand am Telefon als Polizeibeamter aus, kann die Echtheit des Anrufes bei der nächsten Polizeidienststelle überprüft werden. Das kann auch über 110 geschehen. Betrugsfälle sollten unverzüglich angezeigt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Georg Linke
Telefon: 0541 / 327-2071
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: