Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Osnabrück: Junger Mann wurde Opfer eines Straßenraubes

Onabrück (ots) - In der Baumstraße wurde ein 18-Jähriger am späten Mittwochnachmittag Opfer eines Raubdeliktes. Der Mann hatte gegen 17.40 Uhr gerade seinen Pkw am Fahrbahnrand in Höhe des dortigen Getränkemarktes abgestellt, als er vom Täter angesprochen und nach der Uhrzeit gefragt wurde. Unmittelbar danach wurde das Opfer vom Unbekannten festgehalten und unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe von Geld gezwungen. Nachdem der junge Mann der Aufforderung nachgekommen war, flüchtete der Täter in die Richardstraße, bestieg ein dort abgestelltes Fahrrad und fuhr in unbekannte Richtung davon. Nach Angaben des Opfers war der Räuber etwa 30 bis 45 Jahre alt, circa 185 groß und hatte eine kräftige bis korpulente Statur. Der Mann hatte ein südländisches Aussehen, sprach akzentfrei Deutsch und war mit einer kurzen schwarzen Winterjacke bekleidet. Auf dem Kopf trug der Mann eine dunkelgraue oder schwarze Wollmütze ohne Bommel. Hinweise auf den Räuber nimmt die Polizei Osnabrück, Tel. 0541-3272215 oder 0541-3273203, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Georg Linke
Telefon: 0541 / 327-2071
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: