Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Osnabrück - Jugendliche ausgeraubt

Osnabrück (ots) - Drei Jugendliche sind am Montagmorgen auf der Humboldtbrücke ausgeraubt worden. Gegen 09.25 Uhr trafen die drei 14-16 Jahre alten Opfer auf den Täter. Der Unbekannte drohte ihnen Schläge an und forderte gleichzeitig Geld. Er raubte ein Handy, Tabak und ein Feuerzeug und flüchtete anschließend in Richtung Hauptbahnhof. Während der Tat gingen mehrere Personen an ihnen vorbei. Der Raub wurde von den Zeugen aber offensichtlich nicht wahrgenommen. Die Opfer beschrieben den Täter als 18-20 Jahre alt und 1,65 - 1,70 m groß. Er sprach deutsch mit Akzent, hatte schwarze Haare und einen dunklen Drei-Tage-Bart. Bekleidet war er mit einer braunen Jacke, ähnlich einem Mantel. Außerdem führte er einen dunklen Regenschirm, der am Griffende braun war, mit sich. Zeugen melden sich bitte unter der Tel.-Nr.: 0541/3272115

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Georg Linke
Telefon: 0541 / 327-2071
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: