Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Melle - Autokauf mit gefälschten Unterlagen

Melle (ots) - Das Polizeikommissariat Melle hat eine Serie von Betrügereien aufgedeckt, bei denen verschiedene Straftäter mit gefälschten Unterlagen Fahrzeuge bei einem Meller Authohaus erworben haben. Haupttatverdächtig sind ein 56jähriger Mann aus dem Landkreis und sein 45jähriger Komplize, ebenfalls aus dem Landkreis Osnabrück. Die beiden Tatverdächtigen verschafften den Käufern der Fahrzeuge falsche Verdienstbescheinigungen, so dass die den Autokauf finanzierende Bank von einer Bonität der Kunden ausgehen konnte. Für die Finanzierung und den Kauf der Fahrzeuge verlangte das Duo von den Käufern eine entsprechende Provision. Die Betrugsermittler haben 25 derartige Geschäfte aufgedeckt. Gegen die Autokäufer, die unter anderem aus Osnabrück, Hannover, Herford, Bielefeld, Gelsenkirchen und Mainz stammen, wird wegen Kreditbetruges ermittelt. Mittlerweile sind durch die betroffene Bank alle Verträge gekündigt worden. Im Rahmen der kriminalistischen Arbeit durchsuchten die Polizisten drei Wohnungen und stellten dabei verschiedene Beweismittel sicher. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Georg Linke
Telefon: 0541 / 327-2071
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: