Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Osnabrück: Raub eines Handys- Opfer leicht verletzt

Osnabrück (ots) - Am Mittwochmorgen, gg. 05.30 Uhr, wurde eine 25jährige Osnabrückerin Opfer eines Straßenraubes. Zusammen mit ihrer Freundin ging die Frau auf der Möserstraße in Richtung Bahnhof. Der spätere Täter ging hinter beiden Frauen her und fragte sie erfolglos nach einer Zigarette sowie ihren Namen. Als die Frauen an der Ecke Schlagvorder Straße an ihrer Wohnanschrift angekommen waren und stehen blieben, riss der Täter plötzlich dem Opfer das Handy aus der Hand und stieß die Frau zu Boden. Der Mann rannte auf der Möserstraße in Richtung Kaufhof Galeria davon und wurde bis zur Ecke Wittekindstraße noch von der Freundin des Opfers verfolgt. Danach wurde der Täter aus den Augen verloren. Das Opfer zog sich bei dem Sturz leichte Verletzungen am Arm zu. Der Täter ist Südländer, etwa 20 bis 25 Jahre alt und circa 170 cm bis 175 cm groß. Er hat dunkelbraune bis schwarze, etwas lockige Haare und eine markante Zahnlücke im Oberkiefer. Bekleidet war der Täter mit einer schwarzen Fleece- oder Stoffjacke, die vorne einen V-förmig zulaufenden Kragen hat. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Osnabrück unter Tel. 0541/3273203 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Frank Oevermann
Telefon: 0541/327-2071
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: