Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Osnabrück: Hund möglicherweise mit ausgelegtem Giftköder vergiftet

Osnabrück (ots) - Letzte Woche Dienstag oder Mittwoch wurde möglicherweise im Bereich des Hoffmeyerplatzes ein Hund mit einem ausgelegten Giftköder vergiftet. Das Tier musste von einem Tierarzt behandelt werden, ist aber außer Lebensgefahr. Obwohl bisher keine weiteren Verdachtsfälle bekannt sind, bittet die Polizei Hundehalter um erhöhte Aufmerksamkeit. So sollten Hunde, wenn möglich, an der Leine geführt und darauf geachtet werden, was die Tiere aus der Natur zu sich nehmen. Zeugen, die ausgelegte Köder oder auch verdächtige Personen beobachten, sollten sofort über Notruf 110 oder unter der Telefonnummer 0541-3273301 gemeldet werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Pressestelle
Phil Havermann
Telefon: 0541 3272073
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: