Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Osnabrück: Kleintransporter auf der A 30 umgekippt - Fahrbahn beschädigt

VU Kleintransporter mit Anhänger

Osnabrück (ots) - Ein Kleintransporter mit Anhänger verunfallte in der Nacht zum Dienstag, kurz vor dem Autobahnkreuz Osnabrück-Süd. Das Gespann blockierte die komplette Autobahn, so dass diese für eine Stunde gesperrt werden musste. Ein 69-jähriger Fahrer überführte zwei in den Niederlanden erworbene Kleintransporter in Richtung Polen. Dabei nutzte er einen Kleintransporter als Zugfahrzeug, während er das andere Fahrzeug auf einen Anhänger transportierte.

Zwischen den Anschlussstellen Osnabrück-Nahne und dem Autobahnkreuz Osnabrück-Süd schaukelte sich der Anhänger ohne Fremdeinwirkung auf, mit der Folge, dass das Gespann ins Schleudern geriet. Hierbei kippte der Anhänger samt Ladung auf die Seite. Zum Glück wurde niemand verletzt. Durch den umgestürzten Anhänger wurde eine ungefähr 5 cm tiefe und 2,5 m lange Furche in die Fahrbahn gerissen. Die Autobahnmeisterei musste ausrücken und die Gefahrenstelle noch in Nacht notdürftig reparieren. Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen, da der fließende Verkehr über die Parallelfahrbahn des Autobahnkreuzes an der Unfallstelle vorbeigeführt werden konnte.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Pressestelle
Phil Havermann
Telefon: 0541 3272073
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: