Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Osnabrück - Polizei warnt aktuell vor Schockanrufen

Osnabrück (ots) - Bei der Polizeiinspektion Osnabrück sind am Donnerstag im Stadtgebiet mehrere Anzeigen aufgrund von so genannten Schockanrufen erstattet worden. Neu bei diesen Anrufen war, dass die Anrufer in akzentfreiem hochdeutsch gesprochen und entsprechend deutschsprachige Bürger angerufen haben. Bei den aktuellen Fällen haben die Betrüger angegeben, dass der Sohn, die Tochter oder ein Kind bei einem Unfall schwer verletzt wurde und in der Uniklinik Bremen oder einem anderen Krankenhaus liegen würde. Die anrufende Person hat sich überwiegend als Dr. Wagner gemeldet. Angeblich sollte eine teure Behandlungsmethode für die Genesung erforderlich sein. Nicht in allen Fällen, aber oftmals wurde dann eine finanzielle Forderung gestellt, wobei neben Geld auch Gold oder Schmuck geeignet wären. Glücklicherweise scheinen die betroffenen und offensichtlich ausschließlich älteren Osnabrücker Bürger, die angerufen wurden, bislang nicht auf den Betrug hereingefallen zu sein. Wie bei den zuvor aufgetretenen russischen Schockanrufern empfiehlt die Polizei, misstrauisch zu sein, wenn Personen am Telefon Geldbeträge oder Schmuck fordern!In keinem Fall sollten Details zu familiären oder finanziellen Verhältnissen preis gegeben werden. Nach einem entsprechenden Anruf mit finanziellen Forderungen ist es sinnvoll mit, Angehörigen darüber zu sprechen und andere Menschen auf diese Betrugsmasche aufmerksam zu machen. Ganz wichtig ist es aber, unverzüglich über 110 die Polizei zu verständigen!

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Georg Linke
Telefon: 0541 / 327-2071
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: