Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Osnabrück: Autobahnpolizei stellt knapp über zwei Kilogramm Marihuana bei Fahrzeugkontrolle auf der A30 sicher

Osnabrück (ots) - Beamte der Autobahnpolizei Osnabrück überführten am Samstagabend auf der A30 einen 45-jährigen Autofahrer, der in seinem Kofferraum knapp über zwei Kilogramm Marihuana transportierte.

Die Ordnungshüter kontrollierten gegen 22:45 Uhr in Höhe der Anschlussstelle Osnabrück-Hellern einen Pkw aus dem Kreis Minden. Bei der Kontrolle des alleine im Fahrzeug sitzenden 45-jährigen Fahrers stellten die Beamten zunächst fest, dass er keinen Führerschein besitzt und unter dem Einfluss von Drogen stand. Damit nicht genug. Auch räumte der Herforder ein, dass er eine kleinere Menge Betäubungsmittel im Kofferraum transportiere. Bei der Nachschau entdeckten die Beamten allerdings keine kleine Menge Drogen, sondern knapp über zwei Kilogramm Marihuana. Die Drogen, die einen Straßenverkaufswert von mehr als 20.000 Euro haben, und das Auto wurden sichergestellt.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Pkw des Herforders nicht mehr zugelassen und versichert ist. Der 45-jährige Fahrer wurde vorläufig festgenommen und wird am heutigen Sonntag einem Haftrichter vorgeführt. Dieser entscheidet, ob der bisher polizeilich nicht Erscheinung getretene Mann in Haft muss.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Pressestelle
Phil Havermann
Telefon: 0541 3272073
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: