Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeizeinspektion Leer/Emden -Nachtrag-

Emden (ots) - Verkehrsunfall mit drei schwer verletzten Personen

Am heutigen Nachmittag kam es um 15:08 Uhr an der Kreuzung Heinrich-Heine-Straße/Friedrich-Rückert-Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem mehrere Personen zum Teil schwer verletzt wurden.

Eine 32jährige Emderin befuhr mit ihren Töchtern (14 und 10 Jahre) in einem VW Kleinbus die Heinrich-Heine-Straße in Richtung Hermann-Allmers-Straße. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen nahm sie hierbei dem 51jährigen Fahrer eines BMW an der Kreuzung Friedrich-Rückert-Straße die Vorfahrt.

Durch den Aufprall des BWM auf den VW Kleinbus überschlug sich dieser und blieb auf der Seite liegen. Die 14jährige Mitfahrerin wurde dabei aus dem Fahrzeug geschleudert.

Alle beteiligten Personen wurden mit dem Rettungswagen in das Emder Klinikum gebracht. Alle Insassinnen des VW wurden durch den Unfall schwer verletzt und stationär aufgenommen, der BMW-Fahrer wurde nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Thorsten Lünemann
Dienstschichtleiter
Telefon: 0491-97690 215
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: