Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Aurich und der Polizeiinspektion Leer/Emden - Festnahme eines Brandstifters

PI Leer/Emden (ots) - Hesel - Brandstifter festgenommen

Hesel - Am Mittwoch, gegen 22:00 Uhr, bemerkte eine Anwohnerin ein Feuer auf einer Wiese im Weidenweg. Die freiwillige Feuerwehr aus Hesel und Holtland löschte einen Tierunterstand und drei Rundballen aus Heu. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Die auf der Weide befindlichen Pferde blieben unverletzt. Da auf Grund der Gesamtumstände eine Heuselbstentzündung unwahrscheinlich erschien und sich Rückschlüsse auf eine Brandstiftung ergaben, nahmen ebenfalls alarmierte Beamte der Polizeiinspektion Leer/Emden die Ermittlungen auf. Nach einem Hinweis durch Rettungsdienstmitarbeiter konnte in unmittelbarer Tatortnähe eine männliche Person in einem PKW angetroffen werden. Hierbei handelte es sich um einen 40-jährigen Mann aus Nordrhein-Westfalen, der sich mit seinem PKW offenbar im Grünstreifen festgefahren hatte. Im Rahmen der Kontrolle ergab sich u.a. anhand mitgeführter Gegenstände der Verdacht, dass der Mann etwas mit dem Feuer zu tun haben könnte. Zusätzlich wurde bei dem 40-jährigen Fahrer eine Alkoholbeeinflussung (1,27 Promille) festgestellt, sodass die Person zur Blutentnahme nach Leer zur Dienststelle gebracht wurde. Auf Grund des dringenden Tatverdachts der Brandstiftung wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aurich am späten Donnerstagnachmittag dem Haftrichter beim Amtsgericht Leer vorgeführt und noch am selben Tag in eine Justizvollzugsanstalt überführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Sina Butke
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: