Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemeldung der PI Leer
Emden

Landkreis Leer (ots) - ++ Schwerer Verkehrsunfall auf der A 31 ++

Weener - Unfallfahrer tödlich verletzt

Am Dienstag, 30.08.2016, gegen 19:35 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 31 zwischen den Anschlussstellen Weener und Jemgum in Fahrtrichtung Emden.

Nach Schilderung der Unfallzeugen befuhr ein PKW Opel Corsa aus Wuppertal den Überholfahrstreifen der BAB 31 in Richtung Emden. In gleicher Richtung rollte eine niederländische Sattelzugmaschine aufgrund eines Reifenschadens auf dem Pannenstreifen aus.

Der Opel Corsa zog vom Überholfahrstreifen nach rechts rüber und fuhr ohne zu bremsen auf den Sattelzug auf. Dabei geriet der PKW derart weit unter den voll beladenen Auflieger, dass eine Bergung erst unter Hinzuziehung eines Schwerlastkranes realisiert werden konnte.

Der 43-jährige Fahrer des OPel Corsa konnte bei der Bergung nur noch tot aus dem Fahrzeug geborgen werden. Der Fahrer des niederländischen Sattelzuges blieb unverletzt.

Die Autobahn war ab 20 Uhr für die Unfallaufnahme und die Bergung in Fahrtrichtung Emden voll gesperrt. Aufgrund von Wartungsarbeiten im Emstunnel war die Fahrbahn ab 21 Uhr ohnehin gesperrt. Gegen 2 Uhr war die Unfallstelle vollständig geräumt.

Am Unfallort waren zudem zwei Rettungswagen, ein Notarztwagen sowie die Feuerwehren Weener, Weenermoor und Leer mit 40 Einsatzkräften eingesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Dienstschichtleiter
Telefon: 0491-97690 215
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: