Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung der PI Leer/ Emden

Hesel (ots) - Hesel// Gegen 16:45 Uhr kam es auf der Bundesstraße 72 in Höhe der Einmündung Klosterheuweg zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei zur Unfallursache, lief ein 13 jähriges Mädchen plötzlich und vermittelt von einem Grundstück auf die Fahrbahn der Bundesstraße. Ein 34 jähriger Pkw Fahrer aus Großefehn fuhr zeitgleich mit seinem Pkw VW Caddy von Filsum kommend in Richtung Hesel, als das Kind von rechts kommend auf die Fahrbahn lief und erfasst wurde. Hierbei zog sich das Kind schwere, jedoch keine lebensbedrohlichen Verletzungen zu. Dennoch war der Einsatz vom Rettungshubschrauber medizinisch notwendig. Der verletzte Kind wurde in die Ammerland Klinik nach Westerstede geflogen. Der Pkw Fahrer blieb gänzlich unverletzt. Am Pkw entstand ein Sachschaden. Die Bundesstraße 72 war für Rettungsarbeiten und für die polizeiliche Unfallaufnahme in der Zeit von 16:45 Uhr bis 17:30 Uhr vollgesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Dienstschichtleiter, PHK Dirksen
Telefon: 0491-97690 212
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: