Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung vom 29.07.2016 ++ Räuberische Erpressung in Oldenburg - Tat ereignete sich bereits am 6. Juli ++

PI Leer/Emden (ots) - Oldenburg - Räuberische Erpressung

Oldenburg - Wie erst jetzt bei der Polizei angezeigt wurde, ist es bereits am Mittwoch, dem 6. Juli 2016, in den Mittagsstunden zu einer räuberischen Erpressung am Berliner Platz gekommen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen hatte sich ein 29-Jähriger Mann aus Leer im Bereich des Hauptbahnhofes aufgehalten. Gegen 13 Uhr sei dieser dann von zwei ihm unbekannten Männern angesprochen worden, die den 29-Jährigen, der erkennbar körperlich behindert ist, unter einem Vorwand aus dem Bahnhofsgebäude herauslockten. Auf dem Berliner Platz sei dann einer der Unbekannten aggressiv geworden und habe unter Androhung von Schlägen Bargeld vom Opfer gefordert. Der 29-Jährige händigte daraufhin 150 Euro an den Täter aus.

Anschließend sei das Opfer von den beiden Tätern aufgefordert worden, in einer Oldenburger Bank Bargeld abzuheben und dieses ebenfalls herauszugeben. Dazu seien die beiden Täter gemeinsam mit dem Opfer durch die Innenstadt gelaufen, um die Hausbank des Opfers aufzusuchen.

Zu einer Abhebung des geforderten Betrages kam es jedoch nicht. Stattdessen forderten die Täter das Opfer auf, einige Tage später erneut beim Hauptbahnhof zu erscheinen und dann 500 Euro zu übergeben. Zu dem vereinbarten Treffen erschien der Leeraner jedoch nicht.

Am Donnerstag, dem 21. Juli, habe der 29-Jährige die beiden mutmaßlichen Täter schließlich in Leer wiedererkannt - in einem Fahrzeug mit Oldenburger Kennzeichen.

Da sich sich der Leeraner nun zunehmend bedroht fühlte, erfolgte schließlich die Anzeigenerstattung bei der Polizei in Leer.

Das Opfer gab gegenüber der Polizei eine detaillierte Beschreibung der mutmaßlichen Täter ab:

Der Wortführer des Duos soll zwischen 19 und 25 Jahren alt gewesen sein und etwa 170-172 cm groß. Er wurde als schlank und durchtrainiert beschrieben, trug mittelblonde und kurze Haare sowie einen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einer dunkelblauen Sweatshirtjacke, einer beigen 3/4-Hose und Turnschuhen. Er soll akzentfreies Hochdeutsch gesprochen haben.

Der zweite Tatverdächtige sei dunkelhäutiger gewesen und hatte schwarze kurze Haare. Bekleidet war er mit einer schwarzen 3/4-Hose, einem roten Shirt und dunkelblauen Turnschuhen.

Hinweise nimmt die Polizei Oldenburg unter 0441/790-4115 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Kristina Eckert
Telefon: 0491/97690-104
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: