Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung vom 22.07.2016 ++ Einbruch in Wohnhaus ++ Rauchmelder löst aus ++ Einbruch in Bäckereifiliale ++ 40-Tonner gerät in Mittelschutzplanke ++

PI Leer/Emden (ots) - Westoverledingen - Einbruch in Wohnhaus

Westoverledingen - In der Zeit zwischen Dienstagmorgen und Donnerstagabend verschafften sich bislang unbekannte Täter Zugang zum Untergeschoss eines Wohnhauses in der Völlener Dorfstraße. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und verließen das Haus anschließend unbemerkt. Ob etwas entwendet wurde, steht aktuell noch nicht fest. Zeugen und Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Ostrhauderfehn - Rauchmelder löst aus

Ostrhauderfehn - Gegen 23:15 Uhr meldeten Anwohner der Gluckstraße einen ausgelösten Rauchmelder im Nachbarhaus. Als die Polizei eintraf, nahmen die Beamten außerdem leichten Rauchgeruch wahr. Optisch konnten keine Anzeichen für einen Brand festgestellt werden. Da die Bewohner des Hauses offenbar ortsabwesend und auch telefonisch nicht erreichbar waren, wurde die Feuerwehr alarmiert, um eine Türöffnung vorzunehmen und einen Schwelbrand oder eine ähnliche Gefährdungslage auszuschließen. Die Freiwillige Feuerwehr Ostrhauderfehn verschaffte sich Zutritt zum Haus. Eine Ursache für das Auslösen des Rauchmelders, der durch die Einsatzkräfte wieder ausgeschaltet wurde, konnte jedoch nicht ausfindig gemacht werden.

Leer - Einbruch in Bäckereifiliale

Leer - Gegen 01:00 Uhr in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gelangten bisher unbekannte Täter nach Gewalteinwirkung auf eine Schiebetür in eine Bäckereifiliale in der Ubbo-Emmius-Straße. Sie durchsuchten die Bäckerei nach Wertgegenständen, verließen sie nach derzeitigem Ermittlungsstand jedoch kurz darauf ohne Diebesgut. Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Emden - 40-Tonner gerät in Mittelschutzplanke

Emden - Am heutigen Morgen gegen 05:54 Uhr kam es auf der A 31 in Fahrtrichtung Emden zwischen den Anschlussstellen Wolthusen und Emden-Mitte zu einem Verkehrsunfall. Der 47-jährige Fahrer eines Sattelzuges (40 t), der 26 t Flüssigasphalt geladen hatte, kam nach bisherigen Erkenntnissen aufgrund eines geplatzten Reifens nach links von der Fahrbahn ab und geriet in die Mittelschutzplanke. Diese wurde dabei stark beschädigt und in die Gegenfahrbahn gedrückt. Der LKW verkeilte sich und verunreinigte beide Richtungsfahrbahnen durch das aufgewühlte Erdreich. Der Wilhelmshavener Fahrzeugführer blieb unverletzt. An Fahrzeug, Grünstreifen und Mittelschutzplanke entstand ein Gesamtschaden von etwa 20.000 Euro. Für die Verkehrsunfallaufnahme sowie Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste die Fahrbahn in Fahrtrichtung Emden halbseitig gesperrt werden. Die Sperrung dauert zur Stunde aufgrund der noch ausstehenden Bergung des LKW auf unbestimmte Zeit an.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Kristina Eckert
Telefon: 0491/97690-104
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: