Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: emeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Aurich und der Polizeiinspektion Leer/Emden: Durchsuchung führt zum Auffinden von Diebesgut - Eigentümer gesucht

Werkzeugkoffer/Knarrenkasten Mannesmann

PI Leer/Emden (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Aurich und der Polizeiinspektion Leer/Emden:

Landkreis Leer - Durchsuchung führt zum Auffinden von Diebesgut - Eigentümer gesucht

Landkreis Leer - Ein durch die Staatsanwaltschaft Aurich beantragter und durch die Polizeiinspektion Leer/Emden umgesetzter Durchsuchungsbeschluss führte Ende Mai zum Auffinden von zahlreichem Diebesgut.

Drei lettische Staatsangehörige im Alter von 29, 32 und 44 Jahren wurden nach intensiven Ermittlungen verdächtigt, für mindestens ein Dutzend Einbrüche in landwirtschaftliche Nebengebäude, Gartenhäuser und Geräteschuppen im gesamten Landkreis Leer verantwortlich zu sein. Die Taten ereigneten sich vor allem in den Monaten April und Mai 2016.

Bei einer Durchsuchung am 20.05.2016 stießen die Beamten dann in einer angemieteten Halle in Weener auf große Teile der Beute aus diesen Taten. Es handelte sich vorwiegend um Fahrräder und Gartengeräte, aber auch um alkoholische Getränke und Kinderspielzeug. Außerdem wurden ein Quad und ein Motorrad sichergestellt. Das Quad stammt aus einem Diebstahl in Apen, das Motorrad war zusammen mit weiteren Gegenständen in Bingum entwendet worden.

Alle drei Männer wurden erkennungsdienstlich behandelt und vernommen. Anschließend wurden sie in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Aurich wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Ob sie noch für weitere ähnlich gelagerte Taten verantwortlich zu machen sind, müssen die noch andauernden Ermittlungen ergeben.

Die überwiegende Zahl der sichergestellten Gegenstände konnte im Zuge dessen bereits konkreten Tatorten zugeordnet und den rechtmäßigen Eigentümern wieder ausgehändigt werden.

Für einen Teil des mutmaßlichen Diebesgutes sucht die Polizei nun auf diesem Wege nach den rechtmäßigen Eigentümern: Wer erkennt die abgebildeten Gegenstände als sein Eigentum wieder oder kann Hinweise zu ihrer Herkunft geben? Hinweise bitte an die Polizei in Leer unter 0491/976900.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Kristina Eckert
Telefon: 0491/97690-104
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: