Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung com 07.07.2016 ++ Drei Wohnhauseinbrüche ++ Fahrt unter Alkoholeinfluss ++ Radfahrer von drei Männern angegriffen ++

PI Leer/Emden (ots) - Emden - Drei Wohnhauseinbrüche

Emden - In der Zeit zwischen Montag und Mittwoch kam es in Emden zu drei Einbrüchen in Wohnhäuser, deren Bewohner sich zur Tatzeit im Urlaub befanden. Die bislang unbekannten Täter gelangten jeweils über die Fenster in die Einfamilienhäuser in der Ringstraße, der Max-Schieritz-Straße und der Straße "Zur alten Gärtnerei" und durchsuchten anschließenden die Räumlichkeiten. Zum möglicherweise erlangten Diebesgut können aktuell noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei bittet Zeugen und Hinweisgeber um Kontaktaufnahme und um erhöhte nachbarschaftliche Wachsamkeit bei urlaubsbedingten Abwesenheiten. Auch Wahrnehmungen, die als mögliches Auskundschaften einzuordnen sein könnten, können wichtig sein und werden von der Polizei entgegengenommen und überprüft.

Leer/Moormerland - Fahrt unter Alkoholeinfluss

Leer/Moormerland - Gegen 08:30 Uhr am Montagmorgen teilte ein aufmerksame Zeugin der Polizei mit, dass die Fahrerin eines Seat in ihrem Auto Alkohol getrunken und anschließend auf der Heisfelder Straße in Richtung Moormerland losgefahren sei. Die daraufhin eingesetzten Beamten der Polizeiinspektion Leer/Emden konnten die 53-Jährige schließlich in Moormerland fahrend antreffen und kontrollieren. Tatsächlich stand die Frau deutlich sichtbar unter Alkoholeinfluss. Ein Test am mobilen Alkomaten brachte einen Wert von 2,62 Promille hervor. Für die weitere Beweisführung wurde eine Blutentnahme veranlasst. Darüber hinaus nahmen die Beamten der Frau ihren Führerschein ab und leiteten ein Strafverfahren gegen sie ein.

Emden - Radfahrer von drei Männern angegriffen

Emden - Gegen 00:30 Uhr in der Nacht von Montag auf Dienstag kam es auf den Wallanlagen zu einem Angriff auf einen 52 Jahre alten Radfahrer. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der Emder mit seinem Fahrrad auf dem Fußweg zwischen Bolardusstraße und der Brücke am Blumenpavillion unterwegs, wo ihm drei unbekannte Personen entgegenkamen. Als er sich auf der Höhe der Männer befand, wurde er von diesen unvermittelt geschubst und stürzte. Am Boden liegend versetzte einer der Unbekannten ihm Fußtritte, während ihm außerdem die Geldbörse mit Bargeld und Papieren aus der Hosentasche genommen wurden. Anschließend liefen die Täter davon. Der 52-Jährige setzte seinen Heimweg leicht verletzt fort. Zur Beschreibung der drei unbekannten Männer kann gesagt werden, dass sie höchstens 20 Jahre alt und knapp 1,80m groß gewesen sein sollen. Alle trugen laut Aussage des Opfers kurzes dunkles Haar, kurzärmelige Kleidung und hatten eine normale, sportliche Statur. Einer der Täter sprach hochdeutsch ohne Akzent. Personen, die Zeugen der Tat geworden sind oder Hinweise zu den bislang unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Emden zu melden.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Kristina Eckert
Telefon: 0491/97690-104
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: