Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: ++ Wichtige Korrektur: Überfall auf Radfahrer ereignete sich am Ditzum-Bunder Sieltief ++ Unbekannter Mann schlug Passantin ++ Einbruchsgeschehen ++ Lack zerkratzt ++ Hakenkreuz in Lack gekratzt ++

Polizeiinspektion Leer/Emden (ots) - Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 30.06.2016

Ditzum - Wichtige Korrekturmeldung: Überfall auf Radfahrer ereignete sich am Ditzum-Bunder Sieltief

Ditzum - Hinsichtlich des gestern vermeldeten Überfalls auf einen niederländischen Radfahrer erfolgt hiermit eine wichtige Korrektur: Wie die laufenden Ermittlungen ergeben haben, befindet sich der Tatort am Ditzum-Bunder Sieltief in Ditzum und NICHT wie beschrieben am Jemgumer Sieltief. Der tatsächliche Tatort liegt also etwa 10 Kilometer weiter nördlich. Wir bitten um Kenntnisnahme.

Emden - Unbekannter Mann schlug Passantin

Emden - Am 27.06.2016 gegen 11:00 Uhr befuhr eine 46-jährige Radfahrerin aus Emden die Straße "Am Treckfahrtstief" in Richtung der Hermann-Löns-Straße, als ihr nach derzeitigem Ermittlungsstand kurz nach Passieren der Brücke auf dem dortigen Radweg ein Mann entgegekam, der plötzlich ohne besonderen Anlass auf sie zulief, ihr mit einer gefüllten Plastiktüte gegen den Kopf schlug und dann wortlos in Richtung "Am Treckfahrtstief" weiter lief. Durch den Übergriff wurde die Frau nicht verletzt. Bei der Person soll es sich um einen ca. 1, 80 m großen, kräftigen Mann zwischen 40 und 50 Jahren mit kurz rasierten dunklen Haaren und einem Drei-Tage-Bart handeln. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Personen, die Angaben zur Aufklärung der Sache oder Identifizierung des Mannes machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Emden in Verbindung zu setzen.

Weener - Verkehrsunfallflucht: Zeugen gesucht!

Weener - Am Mittwoch wurde in Ditzum auf dem Hermann-Tempel-Platz ein dort abgestellter grüner PKW Suzuki stark beschädigt. Vermutlich beim Ausparken stieß ein bislang unbekannt Verkehrsteilnehmer mit einem hellen PKW gegen den abgestellten Suzuki, wodurch die rechte Seite des Suzuki erheblich beschädigt wurde (ca. 3.000 Euro). Der/die Fahrer/-in entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern.Hinweise werden erbeten an die Polizei in Weener.

Leer - weitere (versuchte) Wohnungseinbrüche im Stadtgebiet

Leer - Am 28.06.2016 gegen 15:30 Uhr betrat ein bislang unbekannter Täter durch eine nach derzeitigem Ermittlungsstand unverschlossene Hintertür ein Einfamilienhaus in der Großstraße in Leer und flüchtete, nachdem sich die Bewohnerin, die sich im Obergeschoss aufhielt, bemerkbar machte. Diebesgut erlangte der Täter nach bisherigen Erkenntnissen nicht.

Im Dr.-Reil-Weg in Leer kam es in der Zeit zwischen dem 26.06. und dem 29.06.2016 ebenfalls zu Einbruchversuchen. In beiden Fällen versuchte ein bislang unbekannter Täter durch den Keller in ein Ein- bzw. Zweifamilienhaus einzudringen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde auch hier in beide Fällen kein Diebesgut erlangt.

Am gestrigen Nachmittag gegen 14:30 Uhr brach ein bislang unbekannter Mann über eine rückwärtige und nicht einsehbare Terrassentür in ein Einfamilienhaus in der Edzardstraße ein, und traf dann im Schlafzimmer auf die 78-jährige Bewohnerin und verließ Schlafzimmer und Haus nach einem kurzen Wortwechsel nach bisherigen Erkenntnissen ebenfalls ohne Diebesgut. Bei dem Täter soll es sich um einen ca. 1,80 m großen, auffällig schlank (dünnen) Mann zwischen 30 und 35 Jahren mit blonden Haaren handeln, der ein auffällig grün-weiß-quergestreiftes Oberteil trug.

Weiterhin in der Edzardstraße versuchten bislang unbekannte Täter in der Zeit zwischen dem 24.06.2016 und dem 29.06.2016 erfolglos, ein zur Straße befindliches Fenster einer Doppelhaushälfte aufzuhebeln. Am gestrigen Nachmittag zwischen 13:00 Uhr und 15:00 Uhr bemerkte der Bewohner eines Wohnhauses in der Schillerstraße einen fremden jungen Mann, der suchend im hinteren Bereich des Hauses umherlief. Auf Nachfrage gab der junge Mann an, er würde seinen Hund suchen, der ihm entlaufen sei. Der hilfsbereite Bewohner führte den jungen Mann daraufhin durch das Haus zum rückwärtigen Garten, damit dieser auch dort nach seinem Hund suchen konnte. Auf dem Weg dorthin konnte der Täter zunächst unbemerkt aus dem Wohnzimmer eine Geldbörse mit einer dreistelligen Summe Bargeld und diversen Papieren entwenden.

Die Polizei bittet in allen Fällen Zeugen, sich zu melden. Sollten Sie sowohl während der Tages- als auch während der Nachtzeit verdächtige oder auffällige Beobachtungen machen, rufen Sie umgehend die Polizei. Auch können Sie bereits neben dem Einsatz von technischen Sicherheitseinrichtungen durch einfache Sicherungsmaßnahmen Ihr Zuhause schützen: Schließen Sie bei auch kurzfristigem Verlassen Ihres Hauses Fenster, Türen und auch Garten-/Hof- und Garagentore sowie nach Möglichkeit Verbindungstüren ab. Räumen Sie Mülltonnen, Gartenmöbel, Leitern, die Einbrechern als Aufstiegshilfe dienen können, weg und beleuchten Sie Ihr Grundstück an wichtigen Punkten wie Zugangswegen. Bei (z.B. urlaubsbedingter) Abwesenheit sorgen Sie vorher dafür, dass Ihre Abwesenheit nicht deutlich wird (keine öffentliche Ankündigung Ihres Urlaubs in den sozialen Medien, rechtzeitiges Leeren des Briefkasten, Pausieren möglicher Abonnements etc.) Für weitere Informationen und Beratung können Sie sich kostenlos an unsere Beauftragte für Kriminalprävention, Frau Svenia Temmen, unter 0491/97690108 wenden oder sich im Internet unter http://www.k-einbruch.de/ informieren.

Emden - Lack zerkratzt

Emden - In der Zeit zwischen dem 27.06.2016, 22:30 Uhr und dem 28.06.2016, 08:15 Uhr wurde der Fahrzeuglack eines in der Stephanstraße abgestellten silbernen PKW Fiat an der linken Seite zerkratzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Emden zu melden.

Emden - versuchte Einbrüche in Vereinsheim

Emden - In der Zeit zwischen dem 28.06.2016, 13:30 Uhr und dem 29.06.2016, 09:30 Uhr brachen bislang unbekannte Täter durch ein Toilettenfenster in ein Vereinsheim in der Pillauer Straße ein und durchsuchten dieses. Die Versuche, in ein weiteres Vereinsheim in der Pillauer Straße sowie in ein Vereinsheim in der Heilsberger Straße einzubrechen, gelang nicht. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde bei keiner der Taten Diebesgut erlangt. Hinweise werden erbeten an die Polizei in Emden.

Emden - Hakenkreuz in Lack gekratzt

Emden - Am gestrigen Abend wurde festgestellt, dass ein Hakenkreuz in die Heckklappe eines schwarzen PKW Volvo einer 47-jährigen Emderin geritzt wurde. Auch die gesamte Beifahrerseite wurde zerkratzt. Der PKW war zur möglichen Tatzeit zwischen dem 28. und 29.06.2016 sowohl in der Hans-Böckler-Allee als auch in der Holstenstraße auf einem Parkplatz des VW-Werks abgestellt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und der Sachbeschädigung aufgenommen und bittet Zeugen sich unter 04921/8910 zu melden.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Annika Zempel
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: