Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Nachtrag zur Pressemitteilung vom 18.06.2016 -Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden-

Leer (ots) - Detern - Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden; Samstag, 18.06.2016, 16.50 h, Westerlandstraße; Eine Frau (45) aus Detern befährt mit ihrem Kleinwagen die Westerlandstraße von Stickhausen kommend in Richtung Apen. In Höhe eines Einkaufsmarktes will sie nach links auf den dortigen Parkplatz abbiegen. Sie übersieht den vorrangberechtigten, aus Richtung Apen kommenden Kradfahrer (53) aus Papenburg. Der Motorradfahrer kann trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und prallt mir seinem Fahrzeug frontal in die rechte Seite des Pkw. Der Kradfahrer wird von seinem Fahrzeug geschleudert und bleibt schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen. Der alarmierte Rettungshubschrauber verbringt den Mann in die Ammerlandklinik nach Westerstede, wo festgestellt wird, dass keine Lebensgefahr besteht. Die PKW-Fahrerin erlitt einen Schock und wurde mit einem Rettungswagen ins Borromäus Hospital nach Leer gefahren. Die Fahrzeuge wurden bei dem Zusammenprall erheblich beschädigt. Zur Aufnahme des Unfalles und Bergung der Fahrzeuge wurde die L 821 von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr gesperrt.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Moormerland Polizeistation Uplengen 04956-1239 Polizeistation Hesel 04950-1214 Polizei Leer 0491-976900

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Dienstschichtleiter
Thomas Brauer
Telefon: 0491-97690 215
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: