FW-E: brennt Fachwerkhaus

Essen- Frohnhausen,Hamburgerstrasse,26.07.2016,15:19 Uhr (ots) - Am 26.07.2016 um 15:19 Uhr meldete eine ...

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: ++ Wohnungseinbruchdiebstahl ++ Verkehrsunfälle ++ gefährliche Körperverletzung in Asylunterkunft ++ Körperverletzung bei Flucht nach Ladendiebstahl ++

Polizeiinspektion Leer/Emden (ots) - Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 24.03.2016

Leer - Wohnungseinbruchdiebstahl

Leer - In der Zeit zwischen dem 23.03.2016, 14:00 Uhr, und dem 24.03.2016, 01:30 Uhr brachen bislang unbekannte Täter durch ein Kellerfenster in ein Einfamilienhaus im Logaer Weg in Leer ein, durchsuchten das Einfamilienhaus nach Diebesgut und konnten so einen schwarzen Laptop erlangen. Mit dem Diebesgut flüchteten der/die Täter anschließend durch die Eingangstür in unbekannte Richtung. Hinweise in dieser Sache werden erbeten an die Polizei in Leer.

Hesel - Körperverletzung bei Flucht nach Ladendiebstahl

Hesel - Am 23.03.2016 gegen 14:25 Uhr bemerkte eine Angestellte des Netto-Marktes im Brinkweg in Hesel, dass ein Mann im Geschäft diverse Gegenstände einsteckte und unter anderem in einem mitgeführten schwarzen Rucksack verstaute, woraufhin die Angestellte den Mann ansprach, bevor er das Geschäft verlassen konnte. In diesem Moment lief nach bisherigen Erkenntnissen plötzlich ein weiterer Mann aus dem Geschäft. Daraufhin wurde der zunächst angesprochene Mann zur weiteren Sachverhaltsüberprüfung und Identitätsfeststellung durch die Angestellten in einen Nebenraum geführt. Dabei konnte eine weitere Angestellte nach derzeitigen Erkenntnissen dann zahlreiches Diebesgut, unter anderem Lebensmittel und Alkoholika, sicherstellen, als plötzlich der Mann zu einem Fenster ging, dieses schnell öffnete und dabei beschädigte und aus dem Fenster sprang. Die Angestellte, die kurzentschlossen versuchte, den Mann von der Flucht abzuhalten, wurde dabei leicht verletzt, als der Mann auf der Flucht mit dem Fensterflügel gegen den Arm stieß und sich aus dem Griff der Angestellten losreißen konnte. Der Mann, der eine bräunliche Jacke getragen und kurze Haare haben soll, konnte von der sofort alarmierten Polizei nicht mehr angetroffen werden. Aufgrund seines zurückgelassenen Personalausweises konnte die Polizei jedoch bereits einen 22-jährigen Mann als möglichen Tatverdächtigen ermitteln und hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des räuberischen sowie des gewerbsmäßigen Diebstahls eingeleitet. Die Polizei sucht nun nach Hinweisen, insbesondere zur möglichen Fluchtrichtung oder einem möglichen Fluchtfahrzeug. Zeugen werden daher gebeten, sich bei der Polizei in Leer zu melden.

Moormerland - Verkehrsunfall mit schwer verletzter Frau

Moormerland - Am heutigen Morgen gegen 05:30 Uhr befuhr eine 39-jährige Frau aus Moormerland mit einem PKW Ford die Alte Landstraße (Landesstraße L 14) in Moormerland aus Richtung der Bundesautobahn kommend in Fahrtrichtung Timmel, als sie aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam. Dort kollidierte der PKW mit einem Baum, bevor er im Straßengraben zum Stehen kam. Durch den Verkehrsunfall wurde die 39-jährige Moormerländerin schwer verletzt und mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Am PKW, einem Verkehrszeichen sowie dem Straßengraben und dem Baum entstand Sachschaden. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Während der Verkehrsunfallaufnahme und Bergungsarbeiten kam es zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Uplengen - Verkehrsunfall mit leicht verletzter 19-Jähriger

Uplengen - Am heutigen Morgen gegen 06:20 Uhr befuhr eine 19-jährige Frau aus Uplengen mit einem PKW Opel die Jübberder Straße aus Richtung Remels in Fahrtrichtung Bundesautobahn A 28, als sie auf gerade Strecke aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit einem Baum am Fahrbahnrand zusammenstieß. Dadurch durch wurde die 19-jährige Frau leicht verletzt, am PKW und am Baum entstand Sachschaden. Die junge PKW-Fahrerin wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Hesel - Gefährliche Körperverletzung in Asylunterkunft

Hesel - Am gestrigen Abend gegen 23:00 Uhr kam es in einer Asylunterkunft in Hesel zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei kam es in einer der dortigen Wohnungen aus bisher unbekannten Gründen zunächst zu Streitigkeiten und anschließend zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei albanischen Männern (33, 26 Jahre), in dessen Verlauf der 33-jährige Mann den 26-jährigen Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben soll. Anschließend soll der 26-jährige Mann den 33-jährigen Mann mit einem Messer leicht, sich selbst dabei jedoch schwer, verletzt haben. Der 33-jährige Mann konnte sich mit zwei ebenfalls anwesenden Personen aus der Wohnung entfernen. Im Zusammenhang mit dieser Auseinandersetzung soll es auch zu einer Bedrohung des 33-jährigen Mannes durch den 26-jährigen Mann gekommen sein. Beide Männer wurden mit dem Rettungsdienst zur medizinischen Versorgung in unterschiedliche Krankenhäuser gebracht. Der 26-jährige Mann wird nach Durchführung einer Gefährderansprache durch die Polizei in Absprache mit dem zuständigen Kommune in einer anderen Einrichtung untergebracht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen in dieser Sache wegen des Verdachts der (gefährlichen) Körperverletzung aufgenommen.

Emden - Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person

Emden - Am 24.03.2016 gegen 11:40 Uhr ereignete sich auf der Auricher Straße in Emden ein Verkehrsunfall, durch den eine Person leicht verletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 45-jährige Frau aus Emden mit einem PKW VW Golf die Auricher Straße stadteinwärts und wollte nach links in den Nelkenweg abbiegen. Eine hinter ihr mit einem Pkw VW Polo fahrende 20-jährige Frau aus Südbrookmerland übersah dies aus bislang ungeklärter Ursache, so dass es zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Durch den Unfall wurde die 45-jährige Frau leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Annika Zempel
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: