POL-LER: Pressemitteilung vom 18.02.2016 Polizeiinspektion Leer/Emden - Präventionsveranstaltung "Sicherung von Geldautomaten und Einbruchschutz für Bankgebäude"

POL-LER: Pressemitteilung vom 18.02.2016
Polizeiinspektion Leer/Emden - Präventionsveranstaltung "Sicherung von Geldautomaten und Einbruchschutz für Bankgebäude"
1.

PI Leer/Emden (ots) - Polizeiinspektion Leer/Emden - Präventionsveranstaltung "Sicherung von Geldautomaten und Einbruchschutz für Bankgebäude" - Vertreter/innen der örtlichen Banken zu Gast in der Polizeiinspektion Leer/Emden

Polizeiinspektion Leer/Emden - Am Vormittag des 18.02.2016 begrüßte der Leiter der Polizeiinspektion Leer/Emden 15 Vertreter/innen örtlicher und überörtlicher Geldinstitute, um zu dem auch in Norddeutschland vermehrt aufkommenden Phänomen der Geldautomatensprengungen zu informieren und sich über Präventionsmöglichkeiten auszutauschen.

Die Ermittlungen im Zusammenhang mit Geldautomatensprengungen, inklusive der Tat in Bunde am 10.12.2015, werden zentral in einer Sonderkommission des Landeskriminalamts geführt.

Neben der Leitung und dem Präventionsteam der Polizeiinspektion Leer/Emden sowie im Bereich der Eigentumskriminalität ermittelnden Beamten, war auch ein Fachmann des Landeskriminalamts Niedersachsen, Herr Dirk Behrmann, angereist und referierte zum Thema. Begleitet wurden die informativen Redebeiträge von angeregtem Austausch und Diskussionen über die Vor- und Nachteile der verfügbaren Sicherheitssysteme von Bankgebäuden und Geldautomaten im Speziellen.

Insbesondere die seit Oktober aktive Beauftrage für Kriminalprävention der Polizeiinspektion Leer/Emden, Svenia Temmen, steht auch außerhalb der Veranstaltung im engen Kontakt mit den Geldinstituten des Umlands, um zur Sicherheit von Banken, Mitarbeitern/innen und Kunden/innen beizutragen. "Eine Kooperation, deren Bedeutung auch in Zukunft Bestand haben wird.", subsumierte Polizeidirektor Lind. "Was die Geldinstitute bisher in diesem Bereich möglich gemacht haben, ist vorbildlich. Ich freue mich darauf, gemeinsam die nächsten Meilensteine in Sachen Sicherheit anzuvisieren.

Die Bereitschaft der Geschäftsleute, technische Veränderungen weiter voranzutreiben und vielseitige Lösungsmöglichkeiten im Kampf gegen die Sprengung von Geldautomaten zu finden ist groß. Ein Interesse, das Polizei und Geldinstitute verbindet - Die Sicherheit von Kundinnen und Kunden bzw. Bürgerinnen und Bürgern.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Kristina Eckert
Telefon: 0491/97690-111
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: