Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung vom 04.06.2015 -Nachtrag-

PI Leer/Emden (ots) - Rhauderfehn - 34-Jähriger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Rhauderfehn - Gegen 09:30 Uhr am Morgen des heutigen Donnerstags, kam es in der Friesenstraße zu einem Verkehrsunfall, durch denn ein 34 Jahre alter Mitarbeiter der Müllabfuhr schwer verletzt wurde. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befuhr ein 80-jähriger Mann aus Ostrhauderfehn mit seinem Toyota die Friesenstraße in Richtung L30. Hierbei passierte er einen Müllwagen, der in entgegengesetzter Fahrtrichtung am Fahrbahnrand hielt, und sah den Mitarbeiter, der hinter dem Heck des Müllwagens auf die Straße trat, zu spät. Der Mann wurde von dem Toyota erfasst und stürzte auf die Straße. Er wurde im weiteren Verlauf mit schweren, gemäß bisherigen Erkenntnissen aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand Sachschaden, der Fahrer blieb unverletzt.

Weener - Ermittlungen nach Brandgeschehen

Weener - Am 04.06.2015, gegen 09:00 Uhr, geriet der Dachstuhl eines Wohnhauses in der Bgm.-Itzen-Straße in Weener in Brand. Die Feuerwehren Weener und Weenermoor, die mit rund 30 Einstzkräften vor Ort waren, löschten den Brand. Personen kamen nicht zu schaden. Speziell geschulte Beamte der Polizeiinspektion Leer/Emden nahmen Ermittlungen zur genauen Brandursache auf. Diese dauern derzeit an. Die Bgm.-Itzen-Straße war für den Zeitraum der Löscharbeiten nicht passierbar.

Leer - Fahrt unter Einfluss von Betäubungsmitteln

Leer - Gegen 08:35 Uhr am Morgen des heutigen Donnerstags, kontrollierten Beamte den 23 Jahre alten Fahrer eines BMW im Bereich der Bavinkstraße. Im Rahmen der Kontrolle ergab sich der Verdacht der Betäubungsmittelbeeinflussung, sodass ein entsprechender Vortest durchgeführt wurde. Da dieser positiv ausfiel und ein Test am mobilen Atemalkoholmessgerät außerdem eine geringe Menge Restalkohol offenbarte, wurde eine Blutentnahme zur weiteren Beweisführung erforderlich. Darüber hinaus stellten die Beamten den Fahrzeugschlüssel sicher und untersagten dem Mann die Weiterfahrt.

Leer - Verkehrsunfallflucht

Leer - In der Zeit zwischen 09:30 Uhr und 10:30 Uhr am gestrigen Mittwoch, beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, einen auf einem Parkplatz in der Wieringastraße geparkten, silberfarbenen Mercedes. Anschließend entfernte er sich vom Ort des Geschehens, ohne sich um den verursachten Schaden oder einen Personalienaustausch zu kümmern. Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Polizeistation Westoverledingen 04955-935393 Polizeistation Moormerland 04954-89381110 Polizeistation Weener 04951-913110 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-1239 Polizeistation Hesel 04950-1214 Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Kristina Eckert
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: