Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung vom 02.06.2015 -Nachtrag-

PI Leer/Emden (ots) - Rhauderfehn - Kind stürzt nach Zusammenstoß - Verursacher flüchtet Rhauderfehn - Am 01.06.2015, um 16:30 Uhr, befuhr ein 13-jähriger Junge aus Rhauderfehn mit einem Fahrrad den Fahrradweg der Rhauderwieke in Richtung Kreisel Rhauderfehn. Auf dem Fahrradweg kam dem 13-jährigen ein bislang unbekannter Mofafahrer entgegen. Als sich beide Verkehrsteilnehmer auf gleicher Höhe befanden, kam es zu einer Berührung. Hierdurch kam der Junge zu Fall, stürzte auf den Fahrradweg und verletzte sich leicht. Der unbekannte Mofafahrer flüchtete vom Unfallort, ohne sich um den verletzten Jungen zu kümmern. Der Unbekannte trug eine schwarze Lederjacke und einen schwarzen Motorradhelm. Zudem hatte die Person eine schlanke Figur. Die Polizeistation Rhauderfehn leitete Ermittlungen ein und bittet Zeugen, die Hinweise geben können, um Mithilfe.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Polizeistation Westoverledingen 04955-935393 Polizeistation Moormerland 04954-89381110 Polizeistation Weener 04951-913110 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-1239 Polizeistation Hesel 04950-1214 Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Kristina Eckert
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: