Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung vom 15.05.2015

PI Leer/Emden (ots) - Emden - Fahren unter Alkoholeinfluss

Emden - Beamte des Polizeikommissariates Emden kontrollierten am 14.05.2015, gegen 21:15 Uhr, einen 46-jährigen Emder, der zuvor mit einem Ford Ka die Petkumer Straße in Emden befahren hatte. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand. Eine Messung der Atemalkoholkonzentration ergab einen Wert von 1,53 Promille. Um ein beweissicheres Strafverfahren zu gewährleisten, wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Weitere Ermittlungen führten weiterhin zu dem Ergebnis, dass der 46-jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Gegen den Mann wurden Strafverfahren wegen "Trunkenheit im Verkehr" gem. §316 StGB und des "Fahrens ohne Fahrerlaubnis" gem. § 21 StVG eingeleitet.

Bunde - Fahrt unter Alkoholeinfluss festgestellt - Beschuldigter leistet Widerstand

Bunde - Am 14.05.2015, gegen 21:00 Uhr, kontrollierten Beamte der Bundespolizei im Bereich des Schliekenweg in Bunde einen 20-jährigen Fahrzeugführer aus den Niederlanden, der zuvor mit einem Pkw die A280 befahren hatte. Im Rahmen der Verkehrskontrolle beschimpfte der alkoholisierte 20-jährige die kontrollierenden Polizeibeamten der Bundespolizei und versuchte zudem, die Beamten zu treten. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen. Aus Gründen der sachlichen Zuständigkeit wurde die weitere Bearbeitung durch Beamte der Polizeiinspektion Leer/Emden übernommen. Eine Messung der Atemalkoholkonzentration ergab einen Wert von 1,45 Promille. Eine Blutprobe wurde zur Sicherung des Strafverfahrens entnommen. Auf den Mann kommen nun Verfahren wegen "Trunkenheit im Verkehr" sowie wegen "Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte" zu.

Leer - Autobahnpolizei stellt alkoholisierten Fahrzeugführer auf A31

Leer - Am 14.05.2015, um 22:55 Uhr, befuhr ein 30-jähriger Mann aus Moormerland mit einem VW Golf die A31 in Richtung Emden. In Höhe der Anschlussstelle Leer-West wurde der Mann durch eine Funkstreifenwagenbesatzung der Autobahnpolizei Leer kontrolliert. Während der Kontrolle stellten die Beamten intensiven Alkoholgeruch bei dem Mann fest. Eine anschließend durchgeführte Messung der Atemalkoholkonzentration ergab einen Wert von 1,78 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Auf den 30-jährigen kommt nun ein Verfahren gem. § 316 StGB ("Trunkenheit im Verkehr") zu.

Leer - Alkoholkontrollen im Stadtgebiet Leer

Leer - Bei Verkehrskontrollen im Stadtgebiet Leer stellten Beamte der Polizeiinspektion Leer/Emden gestern (14.05.2015) gegen 12:00 Uhr einen 20-jährigen Leeraner fest, der mit einem VW Golf die Straße "Ostersteg" befuhr. Der 20-jährige stand unter Alkoholeinfluss. Eine Messung der Atemalkoholkonzentration ergab einen Wert von 0,62 Promille. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt. Auch einen 21-jähriger Mann aus Westoverledingen kontrollierten die Beamten am gestrigen Tage. Zuvor befuhr der Mann mit einem Audi A3 die Papenburger Straße in Leer. Auch dieser Mann stand unter Alkoholeinfluss (0,62 Promille), sodass die Weiterfahrt untersagt werden musste. Auf beide Männer kommen nun entsprechende Verfahren zu.

Anmerkung zu den o.g. polizeilichen Feststellungen "Alkohol im Straßenverkehr": Die Polizeiinspektion Leer/Emden weist darauf hin, dass die Teilnahme am Straßenverkehr unter Alkoholeinfluss, insbesondere bei der Nutzung von (Kraft-) Fahrzeugen, sowohl für die eigene Person, aber auch für unbeteiligte Dritte erhebliche Gefahren birgt. Der Leiter der Polizeiinspektion Leer/Emden, Polizeidirektor Johannes Lind, hierzu: "Die Kontrollen der Polizei am vergangenen Donnerstag (14.05.2015) haben gezeigt, wie wichtig unsere Arbeit ist. Das Führen eines Kraftfahrzeugs unter solch hohen Alkoholwerten ist kein Kavaliersdelikt! Wir appellieren an alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer, dass Sie mit Alkohol verantwortungsvoll umgehen und sich bzw. weitere Personen nicht der Gefahr von schwersten Verletzungen oder gar noch schlimmeren Folgen durch alkoholbedingte Verkehrsunfälle aussetzen!"

Emden - Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer

Emden - Am 14.05.2015, um 17:20 Uhr, befuhr ein 43-jähriger Mann aus Westoverledingen mit einem Motorrad die Nesserlander Straße in Emden in Richtung stadteinwärts. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen geriet der 43-jährige mit seinem Kraftfahrzeug aufgrund einer Fahrbahnunebenheit ins Straucheln und berührte im Anschluss mit dem Vorderreifen eine Bordsteinkante. Hierdurch kam der Mann mit seinem Motorrad zu Fall und stürzte auf den straßenbegleitenden Fuß- und Radweg. Der 43-jährige Mann verletzte sich durch das Sturzgeschehen und wurde durch den Rettungsdienst am Unfallort versorgt. Während der Unfallaufnahme und Rettungsmaßnahmen wurde der durchfließende Verkehr durch die Polizei Emden an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Eine 44-jährige Mitfahrerin auf dem Motorrad blieb nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt.

Moormerland - Suche nach Unfallverursacher

Moormerland - Die Polizeiinspektion Leer/Emden sucht nach einem bislang unbekannten Unfallverursacher. Der Unbekannte befuhr am 14.05.2015, im Zeitraum zwischen 23:30 Uhr und 02:00 Uhr (15.05.2015), die Rorichumer Straße aus Richtung Oldersum kommend in Richtung Terborg. In einer Linkskurve kam der Unfallverursacher aus bislang unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab und beschädigte einen Leitpfosten sowie ein Verkehrszeichen. Durch das Abkommen von der Fahrbahn wurde auch der Grünstreifen auf einer Länge von ca. 25 Metern aufgewühlt. Im Anschluss setzte der Unfallverursacher seine fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben bzw. Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Leer in Verbindung zu setzen.

Rhauderfehn - Diebstahl von verzinkten Weidetoren

Rhauderfehn - Im Zeitraum vom 13.05.2015 bis in die frühen Morgenstunden des 15.05.2015 entwendeten bislang unbekannte Täter in Rhaude am Twedelnweg insgesamt drei verzinkte Weidetore Aufgrund der Größe der Torelemente (vier bis fünf Meter) dürfte der Abtransport mit einem Anhänger bzw. mit einem größeren Fahrzeug erfolgt sein. Die Polizeistation Rhauderfehn bittet um sachdienliche Hinweise.

Leer - Einbruch in "Leeraner Tafel"

Leer - Im Zeitraum vom 13.05.2015 bis zum 15.05.2015 drangen bislang unbekannte Täter nach Gewalteinwirkung auf die Eingangstür in die Räumlichkeiten der "Leeraner Tafel" (Friesenstraße, Leer) ein. Aus den Innenräumen entwendeten die Unbekannten Lebensmittel. Im Anschluss flüchteten die Unbekannten vom Tatort. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Leer in Verbindung zu setzen.

Emden - Sachbeschädigung am Zentrum für junge Menschen ("Alte Post")

Emden - Bislang unbekannte Täter beschädigten in der Zeit vom 13.05.2015 bis zum 15.05.2015 Teile der Verglasung einer Eingangstür zum Zentrum für junge Menschen ("Alte Post") in der Cirksenastraße in Emden. Die Täter flüchteten im Anschluss unerkannt. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Emden in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Pressestelle
Lars Zengler
Telefon: 0491/97690-111
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: