Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilungen vom 30.04.2015

PI Leer/Emden (ots) - Moormerland - Ladendieb durch Verkäuferin gestellt

Warsingsfehn - Am Mittwoch, 29.04.2015, gegen 15:50 Uhr, lud ein 65-jähriger Mann eine Palette Sommerblumen, die neben weiteren im Außenbereich eines Geschäfts zum Verkauf aufgestellt war, auf seinen Fahrradgepäckträger und fuhr davon, ohne die Blumen bezahlt zu haben. Eine aufmerksame Verkäuferin bemerkte dies und war in der Lage, den Mann noch vor dem Verlassen des Geschäftsparkplatzes zu stellen. Polizeiliche Maßnahmen wurden eingeleitet.

Emden - Einbruchsdiebstahl in Firmengebäude

Emden - In der Zeit von Dienstag, 29.04.2015, 18:00 Uhr, bis Mittwoch, 30.04.2015, 07:30 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter nach Gewalteinwirkung auf eine Tür in die Büroräume einer Firma in der Straße `Am Burggraben´ und entwendeten Bargeld. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Emden entgegen.

Leer - Reh verendet nach Verkehrsunfall

Logabirum - Am Mittwoch, 29.04.2015, gegen 22:00 Uhr, befuhr ein Pkw die Zoostraße aus Richtung Leer kommend in Richtung Hesel. In Höhe der Gaststätte `Onkel Heini´ kreuzte ein Reh unvermittelt die Fahrbahn von links nach rechts. Ein Zusammenstoß konnte nicht verhindert werden. Das Reh wurde so schwer verletzt, dass es noch vor Ort verendete. Am Pkw entstand Sachschaden. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt.

Emden - Alarmauslösung in Bank durch Kleinkind verursacht

Borssum - Am Mittwoch, 29.04.2015, gegen 14:24 Uhr, konnte ein kurz unbeaufsichtigtes Kleinkind an einem frei zugänglichen Schalter einer Bankfiliale in der Petkumer Straße den dortigen Alarmknopf drücken. Die zum Ort des Geschehens entsandten Polizeibeamten konnten nach Feststellung des Fehlalarms den Einsatz beenden.

Leer - Kampfmittelbeseitigungsdienst enttarnt mutmaßliche Tellermine als Metallschrott

Leer - Bei Baggerarbeiten im Schlosspark der Evenburg am Mittwoch, 29.04.2015, stieß der Baggerfahrer gegen 13:40 Uhr auf einen metallischen Gegenstand, bei dem es sich um eine Tellermine handeln könnte. Der hinzugezogene Kampfmittelbeseitigungsdienst konnte allerdings nach Entfernung des Gegenstandes aus dem Erdreich Entwarnung geben. Die `Tellermine´ war harmloser Metallschrott.

Detern - Kampfmittelbeseitigungsdienst sprengt Granate vor Ort

Detern - Bei Arbeiten auf einer landwirtschaftlichen Fläche wurde am 29.04.2015, gegen 15:00 Uhr, durch einen ortsansässigen Landwirt ein verdächtiger Gegenstand aufgefunden. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Kampfmittelbeseitigungsdienst erschien dieser und stellte fest, dass es sich um eine britische Granate mit beschädigtem Zünder handelte. Nach Verbringung an eine geeignete Stelle erfolgte die Sprengung der Granate durch das Fachpersonal ohne besondere Vorkommnisse.

Rhauderfehn - Verkehrsunfallflucht-Zeugen gesucht

Ostrhauderfehn - Am Mittwoch, 29.04.2015, um 11:00 Uhr, wurde ein grauer Hyundai i20 ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes in der Straße Idafehn-Mitte abgestellt. Nach Rückkehr der Fahrzeugführerin zum Pkw stellte diese einen Schaden am vorderen Stoßfänger linksseitig fest. Der Schaden lässt darauf schließen, dass ein anderes Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken den Hyundai beschädigt hat. Der Verursacher hat sich dann vom Unfallort entfernt, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei in Ostrhauderfehn zu wenden.

Uplengen - Kind bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Remels - Eine 32-jährige Frau befuhr am Mittwoch, 29.04.2015, um 12:25 Uhr, mit einem Citroen den Alten Postweg in Richtung Hesel. Sie beabsichtigte nach rechts auf ein Grundstück abzubiegen und übersah dabei einen, ihr auf dem dortigen Gehweg entgegenkommenden, 5-jährigen Jungen auf einem Fahrrad. Es kam zum Zusammenstoß und das Kind zog sich leichte Verletzungen in Form von Prellungen zu. An Pkw und Fahrrad entstand kein Sachschaden.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Pressestelle

Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: