Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung vom 29.04.2015

PI Leer/Emden (ots) - Emden - Sachbeschädigung an einem Pkw

Emden - In der Nacht vom 27.04.2015 auf den 28.04.2015 wurde die Frontscheibe eines VW Polo durch unbekannte Personen erheblich beschädigt. Das Fahrzeug war in der genannten Nacht auf dem Parkplatz eines Mehrfamilienhauses in der Wilhelm-Leuschner-Straße in Emden ordnungsgemäß parkend abgestellt worden. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Emden in Verbindung zu setzen.

Leer - Fahren unter Drogeneinfluss

Leer - Am 28.04.2015, um 10:30 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Leer/Emden einen 49-jährigen Leeraner, der zuvor mit einem VW Golf die Straße "Ostersteg" befahren hatte. Im Rahmen der Kontrolle ergab sich der Verdacht, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Durch die Beamten wurde dem 49-jährigen Mann die Weiterfahrt untersagt. Zudem wurde dem Leeraner zur Sicherstellung eines beweissicheren Verfahrens eine Blutprobe entnommen. Ein entsprechendes Verfahren wurde eingeleitet.

Emden - Verkehrsunfallflucht nach Überholvorgang

Emden - Am späten Dienstagabend (28.04.2015), gegen 21:55 Uhr, nötigte der Fahrer eines weißen 3,5t Sprinters im Bereich der A31, in Höhe der Anschlussstelle Emden-Wolthusen in Fahrtrichtung Leer, einen vor ihm fahrenden 47-jährigen Pkw-Fahrer aus Ihlow durch massives "Drängeln". Nach einem Überholmanöver setzte sich der Sprinter-Fahrer vor den Pkw-Fahrer und bremste diesen derart aus, dass der 47-jährige Autofahrer ins Schleudern geriet und gegen die Außenschutzplanke prallte. Der unfallverursachende Fahrzeugführer setzte seine Fahrt unbeirrt fort, ohne sich um den anderen Unfallbeteiligten bzw. die Unfallfolgen zu kümmern. Laut Zeugenangaben soll das Fahrzeug des Unfallflüchtigen die Städtekennung "MYK" gehabt haben. Die Autobahnpolizei Leer sucht unter der Telefonnummer 0491/929250 weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können.

Ostrhauderfehn - Fahren unter Alkoholeinfluss

Ostrhauderfehn - Am 28.04.2015, gegen 17:00 Uhr, fiel einer Funkstreifenwagenbesatzung der Polizeistation Rhauderfehn ein Pkw auf, der die 1. Südwieke in Richtung Hauptstraße befuhr. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellten die Beamten fest, dass der 55-jährige Fahrzeugführer aus Ostrhauderfehn aufgrund von Alkoholbeeinflussung absolut fahruntüchtig war. Bei einer Messung der Atemalkoholkonzentration ergab sich ein Wert von 2,01 Promille. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Zudem wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren gegen den Mann eingeleitet. Zusätzlich stellten die Beamten fest, dass der Mann keine Fahrerlaubnis besaß. Auch diesbezüglich wird sich der 55-jährige verantworten müssen.

Emden - Verkehrsunfall auf der A31

Emden - Am 28.04.2015, gegen 17:50 Uhr, kam es auf der A31, zwischen den Anschlussstellen Wolthusen und Emden-Ost (Fahrtrichtung Leer), zu einem Verkehrsunfall. Ein 27-jähriger Mann aus Rastede befuhr mit einem VW Crafter die o.g. Örtlichkeit. Bei vorherrschender nasser Fahrbahn und einem zusätzlich einsetzenden Hagelschauer verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug streifte die Außenschutzplanke, schleuderte zurück gegen die Mittelschutzplanke und kam schließlich auf der Überholfahrspur zum Stehen. Der 27-jährige Fahrzeugführer zog sich leichte Verletzungen zu und wurde durch den Rettungsdienst ins Klinikum Emden gebracht. Das Fahrzeug wurde durch den Verkehrsunfall beschädigt. Die Polizei stellte während der Unfallaufnahme fest, dass die Hinterreifen des Fahrzeuges über keine ausreichende Profiltiefe verfügten. Die weiteren Ermittlungen dauern derzeit an.

Weener - Diebstahl von Kupferfallrohren

Weener - In der Nacht vom 27.04.2015 auf den 28.04.2015 entwendeten bislang unbekannte Täter zwei Kupferfallrohre von einem Baumarkt in der "Neuen Feldstraße" in Weener. Die Täter flüchteten mit dem Diebesgut unerkannt vom Tatort. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Weener in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Pressestelle
Lars Zengler
Telefon: 0491/97690-111
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: